Weltcup Herren

Aleksander Aamodt Kilde führt in der Super-Komination von Bormio

BORMIO, ITALY - DECEMBER 29: Aleksander Aamodt Kilde of Norway competes during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Men's Alpine Combined on December 29, 2019 in Bormio Italy. (Photo by Christophe Pallot/Agence Zoom)

Aleksander Aamodt Kilde führt im letzten Rennen des Jahres 2019, der Super-Kombination von Bormio nach dem Super-G. Der Norweger liegt 0,03 Sekunden vor Dominik Paris und 0,35 Sekunden vor Vincent Kriechmayr. Der Slalom, der um 14.00 Uhr beginnt, verspricht spannend zu werden.

Bester Slalomspezialist ist Loic Meillard auf dem fünften Platz, 0,77 Sekunden hinter dem Führenden. Alexis Pinturault liegt derzeit auf dem achten Platz, er verlor ebenfalls weniger als eine Sekunde auf die Bestzeit.

Die „Stelvio“ von Bormio hat nach Hannes Reichelt ein weiteres ÖSV-„Opfer“ gefordert. Beim Super-G der alpinen Kombination endete die Fahrt von Christopher Neumayer nach einem heftigen Sturz im Fangzaun, auch der 27-jährige Salzburger musste mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung mit dem Helikopter abtransportiert werden. Am Samstag hatte sich Routinier Reichelt in der Abfahrt einen Kreuzbandriss zugezogen, dem 39-Jährigen droht das Karriereende.

Quelle: APA

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

2 × drei =