Neues ARC-Angebot für Top-Rennfahrer/-Rennfahrerinnen

Neues ARC-Angebot für Top-Rennfahrer/-Rennfahrerinnen
02.09.2016 15:48:08 | skionline.ch, Peter Gerber
pd. Ab Oktober bietet Austria Racing Camps eine Rundum-Betreuung an. Mit dem Angebot „FIS Team“ werden Top-Rennfahrerinnen und –Rennfahrer an die internationale Spitze heran geführt. Bis Ende September kann man sich für „FIS Team“ noch anmelden.

Mit Austria Racing Camps (ARC) auf dem Weg an die Spitze. Ab Oktober bietet ARC, seit vielen Jahren für qualitativ hochstehendes Ski-Training bekannt, als Ergänzung des Portfolios mit dem Programm „FIS Team“ eine Rundum-Betreuung für Top-Rennfahrerinnen und –Rennfahrer an.  „Das ‚FIS Team’-Angebot richtet sich an FIS- Fahrerinnen und -Fahrer, die entweder nicht mehr einem Kader eines Landesverbandes angehören, nach Verletzungen zurückkehren wollen oder die zusätzlich externe Trainings- und Betreuungsmöglichkeiten suchen“, erklärt Christoph Praxmarer, seit 2004 Trainer bei ARC.

Das Programm „FIS Team“ umfasst ab Oktober bis zum Saisonende im kommenden Frühling sowohl Fitness-, Konditions-, Kraft- und Skitraining in den technischen Disziplinen sowie die professionelle Betreuung bei Teilnahmen an FIS- oder sogar Europacup-Rennen. „Das neue Angebot richtet sich primär an Athletinnen und Athleten im Alter zwischen 16 und Mitte/Ende 20. Wir bilden Gruppen von maximal fünf Rennfahrerinnen oder Rennfahrern, die von bis zu zwei Ski-Trainern und Fitness-Coaches betreut werden. Es bestehen bereits fixe Trainingspläne. Skigebiete und Unterkünfte sind reserviert, Fahrzeuge stehen zur Verfügung und auch den Rennkalender haben wir anhand der Renndaten der FIS zusammengestellt“, so Praxmarer. Die Teilnehmer am Projekt „FIS Team“ können auch vom ARC-Competence-Center mit medizinischer Betreuung, Mentaltrainer oder Physiotherapie profitieren.

Die Ski-Trainings finden auf den Gletschern von Hintertux und und im Stubaital statt und in den Wintermonaten wird zudem im Weltcup-Ort Kühtai trainiert. Auch im technischen Bereich (Bootfitting, Ski-Service, etc.) sei man bestens gerüstet und man lasse das seit mehreren Jahrzehnten angesammelte Know-how in die Aus- und Weiterbildung der künftigen Top-Rennfahrerinnen und –fahrer fliessen, ergänzt Praxmarer. „FIS Team“ beinhaltet ein Gesamtpaket an Angeboten, so dass die Fahrerin oder der Fahrer die Kosten schon im Voraus kennt und sie oder er weiss, wie sie oder er budgetieren muss.

Gemeinsam mit der Athletin/dem Athleten wird vor dem Camp eine Zielvereinbarung getroffen. In den folgenden Wochen und Monaten arbeiten dann alle Trainer und Betreuer von ARC gemeinsam mit den Sportlerinnen und Sportlern auf das definierte Ziel hin. „Wir von ARC werden alles daran setzen, dass die Fahrerinnen und Fahrer ihre Ziele erreichen können. Sei es, dass sie die Aufnahme oder Wiederaufnahme in den Kadern ihrer nationalen Verbände finden, oder dass sie mit Hilfe von ARC die vom Verband angebotene Ausbildung sinnvoll ergänzen und optimieren können“, sagt Praxmarer. „Wir sind überzeugt, dass wir mit dem Programm ‚FIS Team’ in unserem breiten Ausbildungsangebot einem Bedürfnis nachkommen und Rennfahrerinnen und Rennfahrern helfen können, ihrem Traum näher zu kommen.“