Das Pech bleibt Lotte Smiseth Sejersted treu

Das Pech bleibt Lotte Smiseth Sejersted treu
18.11.2016 19:34:19 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Es sollte die Comeback-Saison von Lotte Smiseth Sejersted werden und nun ist der Winter für die Norwegerin wegen einer Knieverletzung schon wieder vorbei.

Ohne zu stürzen hat sich Lotte Smiseth Sejersted beim Training in den USA erneut am linken Knie verletzt. Dabei hätte der WM-Winter nach dem im Januar bei der Sprint-Abfahrt von Altenmarkt erlittenen Kreuz- und Seitenbandriss die Comeback-Saison für die 25 Jahre alte Norwegerin werden sollen. "Es ist schwer, meine Gefühle jetzt in Worte zu fassen", sagte Sejersted gegenüber norwegischen Medien. "Ich versuche, nicht zu viel über die möglichen Konsequenzen der Verletzung nach zu denken und muss nun Tag für Tag nehmen."

Noch ist die Schwere der Verletzung nicht restlos geklärt. Sicher ist, dass das Innenband gerissen ist, ob aber auch das Kreuzband schwerer verletzt ist, muss noch abgeklärt werden. So oder so dürfte die Saison für Sejersted nach der notwendigen Operation zu Ende sein. Sie werde alles dafür tun, bald wieder zurückkehren zu können, sagt die Norwegerin. "Aber ich weiss, dass es ein langer und harter Weg werden wird."
Foto: Agence Zoom