Adrian Smiseth Sejersted verpasst die WM

Adrian Smiseth Sejersted verpasst die WM
03.02.2017 12:18:00 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Laut norwegischen Medien muss Adrian Smiseth Sejersted auf die WM-Teilnahme in St. Moritz verzichten. Eine Knieverletzung verhindert die WM-Premiere des 22-Jährigen und ist gleichbedeutend mit dem Saisonende.

Bitteres WM-Aus für Adrian Smiseth Sejersted. Der Norweger, 2014 Junioren-Weltmeister in der Abfahrt, soll laut budstikka.no wegen einer Knieverletzung die Titelkämpfe im Engadin nicht bestreiten können. Der Meniskus sei beschädigt und man vermutet auch eine noch nicht genauer definierte Bänderverletzung. Eine Bestätigung seitens des Verbandes aber steht noch aus.

Smiseth Sejersted habe auf der zweiten Europacup-Abfahrt von Meribel einen Schlag erwischt und danach über Knieschmerzen geklagt. Eine erste Untersuchung durch den Physiotherapeuten habe aber keinen Befund ergeben und der 22-Jährige bestritt am vergangenen Montag auch das Training zur Europacup-Abfahrt in Hinterstoder (Ö). Diese Trainingsfahrt aber soll er abgebrochen haben. Eine medizinische Untersuchung in Norwegen soll nun einen Meniskusschaden und womöglich eine Bänderverletzung ergeben haben, berichtet budstikka.no und bezieht sich auf Informationen das Vaters von Adrian Smiseth Sejersted. Der Athlet selber hat via Instagram mitgeteilt, dass die Saison für ihn zu Ende sei.
Quelle: www.budstikka.no
Foto: Agence Zoom