Das ÖSV-Aufgebot für die restlichen WM-Rennen steht

Das ÖSV-Aufgebot für die restlichen WM-Rennen steht
14.02.2017 18:47:02 | skionline.ch, Peter Gerber
APA. Die ÖSV-Teams für die technischen Rennen sind bekannt.Wenn sich nichts mehr ändert, dann wird auch Christian Hirschbühl keinen WM-Einsatz bekommen.

Der ÖSV hat am Dienstag die Teams für die jeweils beiden letzten Rennen bei der Ski-WM in St. Moritz nominiert. Im Riesenslalom der Frauen (am Donnerstag 9.45/13 Uhr) führt Titelverteidigerin Anna Veith (Bild) ein Quintett an, das weiters aus Michaela Kirchgasser, Stephanie Brunner, Katharina Truppe und Bernadette Schild besteht. Auch für den abschliessenden Slalom am Samstag (gleiche Zeiten) wurde das aus vier Frauen bestehende Team bereits festgelegt. Es besteht aus Kirchgasser, Truppe und Schild sowie der jungen Niederösterreicherin Katharina Gallhuber, die damit ihr WM-Debüt gibt.

Auch bei den Männern ist das Aufgebot fix. Neben Marcel Hirscher wird Manuel Feller beide Rennen bestreiten, im Riesenslalom sind weiters Philipp Schörghofer und Roland Leitinger am Start, im Slalom Marco Schwarz und Michael Matt. Die Aufstellung gilt für den Fall, dass sich keiner der Genannten verletzt oder erkrankt, prinzipiell müssen die Namen erst am Vorabend des Rennens vor der Auslosung und Mannschaftsführersitzung fixiert werden. Bleibt es dabei, würde von den 13 Männer im ÖSV-WM-Kader neben Frederic Berthold auch Christian Hirschbühl keinen WM-Einsatz erhalten.
Foto: Agence Zoom