Marcel Hirscher fährt im Riesenslalom zu WM-Gold

Marcel Hirscher fährt im Riesenslalom zu WM-Gold
17.02.2017 14:29:31 | skionline.ch, Peter Gerber
peg/APA. Marcel Hirscher ist Riesenslalom-Weltmeister 2017. Der Österreicher verteidigte seine Führung aus dem 1. Lauf und gewinnt vor Roland Leitinger und Leif Kristian Haugen.

Marcel Hirscher ist erstmals in seiner Karriere Riesenslalom-Weltmeister. Der Österreicher verwies am Freitag in St. Moritz seinen Landsmann Roland Leitinger um 0,25 Sekunden auf den zweiten Platz, für den 25-Jährigen ist es der bisher größte Erfolg in seiner Laufbahn. Bronze ging ebenfalls überraschend an den Norweger Leif Kristian Haugen (+0,71). "Ich bin megahappy", meinte der bald sechsfache Gesamtweltcup-Sieger Hirscher. "Es war anstrengend und sauschwierig. Ich bin oben gut gefahren, habe dann ordentlich verloren und dann gewusst, ich muss alles geben." Leitinger war im Ziel überglücklich: "Ich habe voll durchgezogen, wollte einfach Gas geben und das ist mir gelungen. Es hat sich leicht angefühlt, weil ich gut Ski gefahren bin." Vierter wurde Henrik Kristoffersen, der höher als sein Landsmann Haugen eingeschätzt worden war. Auf dem fünften Platz landete Philipp Schörghofer, der nach Teil eins noch an zweiter Stelle rangierte. Gold-Mitfavorit Alexis Pinturault fiel in der Entscheidung von Platz drei auf sieben zurück.

Hirscher gewann seine fünfte Goldene bei Weltmeisterschaften. Dazu hält er bei drei WM-Silbermedaillen. Mit dem 2009 verstorbenen Toni Sailer war bis dato bei internationalen Titelkämpfen nur ein Österreicher erfolgreicher als Hirscher. Der Tiroler ist mit seinen sieben Weltmeistertiteln auch der erfolgreichste WM-Teilnehmer überhaupt.

Als bester Schweizer klasiert sich Justin Murisier auf Platz 8. Der Walliser verbesserte sich dank einer guten Fahrt im 2. Lauf um vier Positionen und war damit nicht unzufrieden. "Mit dem zweiten Lauf bin ich zufrieden. Viel mehr war für mich nicht möglich. Aber letztlich will ich mehr. Man wird sich nicht an Murisier erinnern, der bei der WM Achter geworden ist."

St. Moritz (Sz). Weltcup-Riesenslalom, Männer: 1. Marcel Hirscher (Ö) 2:13,31. 2.  Roland Leitinger (Ö) 0,25 zurück. 3. Leif Kristian Haugen (No) 0,71. 4. Henrik Kristoffersen (No) 0,76. 5. Philipp Schörghofer (Ö) 0,85. 6. Matts Olsson (Sd) 0,93. 7. Alexis Pinturault (F) 0,98. 8. Justin Murisier (Sz) 0,99. 9. Mathieu Faivre (F) 1,05. 10. Riccardo Tonetti (It) 1,16. 11. David Chodounsky (USA) 1,19. 12. Linus Strasser (D) 1,38. 13. Victor Muffat-Jeandet (F) 1,43. 14. Stefan Luitz (D) 1,52. 15. Gino Caviezel (Sz) 1,54. 16. Felix Neureuther (D) 1,62. 17. Florian Eisath (It) 1,71. 18. Steve Missillier (F) 1,84. 19. Filip Zubcic (Kro) 1,98. 20. Manfred Mölgg (Ö) 2,06. 21. Loic Meillard (Sz) 2,11. 22. Carlo Janka (Sz) 2,20. 23. Erik Read (Ka) 2,21. 24. Simon Maurberger (It) 2,48. 25. Ryan Cochran-Siegle (USA) 2,80. 26. Bjoernar Neteland (No) 2,82. 27. Mattias Roenngren (Sd) 3,99. 28. Stefan Hadalin (Slo) 4,24. 29. Kristoffer Jakobsen (Sd) 4,77. 30. Albert Popov (Bulgarien) 4,90. – Ausgeschieden: Samu Torsti (Fi), Phil Brown (Ka), Maarten Meiners (Holland).

Stand nach dem 1. Lauf: 1. Marcel Hirscher (Ö) 1:06,73. 2. Philipp Schörghofer (Ö) 0,26. 3. Alexis Pinturault (F) 0,35. 4. Matts Olsson (Sd) 0,39. 5. Henrik Kristoffersen (No) 0,48. 6. Roland Leitinger (Ö) 0,53. 7. Leif Kristian Haugen (No) 0,54. 8. Mathieu Faivre (F) 0,78. 9. Riccardo Tonetti (It) 0,85. 10. Filip Zubcic (Kro) 0,97. 11. Florian Eisath (It) 1,05. 12. Justin Murisier (Sz) 1,11. 13. Victor Muffat-Jeandet (F) 1,15. 14. Stefan Luitz (D) 1,21. 15. Linus Strasser (D) 1,30. 16. Carlo Janka (Sz) 1,32. 17. David Chodounsky (USA) 1,34. 18. Gino Caviezel (Sz) 1,43. 19. Simon Maurberger (It) 1,53. 20. Manfred Mölgg (It) 1,54. 21. Felix Neureuther (D) 1,79. 22. Samu Torsti (Fi) 1,92. 23. Steve Missillier (F) 1,98. 24. Loïc Meillard (Sz) 2,01. 25. Maarten Meiners (Holland) und Andreas Zampa (Svk) je 2,04. 27. Phil Brown (Ka) 2,05. 28. Bjoernar Neteland (No) und Erik Read (Ka) je 2,08. 30. Ryan Cochran-Siegle (USA) 2,29. – Ferner: 33. Manuel Feller (Ö) 2,45.  – Ausgeschieden: Aleksander Aamodt Kilde (No), Zan Kranjec (Slo), Tim Jitloff (USA), Tommy Ford (USA), Pavel Trikhichev (Russ), Trevor Philp (Ka). – 105 Fahrer gestartet, 74 klassiert.

Foto: Agence Zoom