Zwei WM-Medaillen für Ester Ledecka

Zwei WM-Medaillen für Ester Ledecka
16.03.2017 16:25:38 | skionline.ch, Peter Gerber | 0 Kommentare
peg. WM-Gold und -Silber für Ester Ledecka. In der Sierra Nevada feiert die Snowboard fahrende Skirennfahrerin – oder Ski fahrende Snowboarderin – ihre nächsten Erfolge auf einem Brett.

Die am 23. März 22 Jahre alt werdende Ester Ledecka hat trotz ihres Engagements im Ski-Zirkus (6 Speed-Rennen im Weltcup, Teilnahme an der Ski-WM in St. Moritz, Seriensiegerin im Südamerika-Cup) von ihrem Können auf einem Brett nichts eingebüsst. Die junge Frau aus Prag hat bei der Snowboard-WM in der Sierra Nevada den Titel im Parallel-Riesenslalom gewonnen und ist als Titelverteidigerin im Parallel-Slalom hinter der Österreicherin Daniela Ulbing Zweite geworden.

Die Teilnahmen an den Weltmeisterschaften im Ski und im Snowbard waren Ledeckas Saisonziel. 2018 in Pyeongchang will dieTschechin ebenfalls in beiden Sportarten an den Start gehen. "Im März kämpfen meine Trainer immer um mich. Jeder will, dass ich in seiner Sportart starte", schilderte Ledecka ihr Dilemma. Ein Dilemma, das sie wieder so lösen wird, in dem sie in beiden Sportarten ambitioniert mitfährt. Ein Leben auf drei Brettern halt. Dass sie Musik macht, in der Band ihres Bruders den Bass zupft, und Wirtschaftswissenschaften studiert und auch noch Griechisch lernt, muss man von einer multi-begabten jungen Frau sprechen, die sich in mehreren Welten wohl fühlt.

Lesen Sie auch:
Ester Lecekca: "Ich liebe den sportlichen Vergleich"
Ester Ledecka halb Roboter halb Superheldin
Ester Ledecka behält ihr Dual-System noch lange bei
Ester Ledecka: "Ich verrate ihnen jetzt ein Geheimnis"
Der Sonderfall Ester Ledecka
Erster Ledecka - die in Südamerika Unschlagbare

 
Foto: peg

Kommentar hinzufügen

Sicherheitscode

Keine Kommentare vorhanden.