Worley holt sich die kleine Kugel – dreifacher italienischer Sieg

Worley holt sich die kleine Kugel – dreifacher italienischer Sieg
19.03.2017 19:01:23 | skionline.ch, Peter Gerber
peg/APA. Dank eines fünften Ranges im letzten Riesenslalom des Weltcup-Winters hat sich die Französin Tessa Worley (Bild) ihre erste kleine Kristallkugel gesichert. Im Rennen dominierten die Italienerinnen.

Ein fünfter Platz hat Weltmeisterin Tessa Worley aus Frankreich am Sonntag im letzten Weltcup-Rennen des Ski-Winters locker gereicht, um ihre Saison mit dem Gewinn der kleinen Kristallkugel für die Riesenslalomwertung zu krönen. Das letzte Rennen war fest in italienischer Hand, Federica Brignone siegte vor Sofia Goggia (+1,44) und Marta Bassino (+1,47). Für die 26-jährige Brignone war es der fünfte Weltcupsieg, der dritte im Riesenslalom.

Worley lag vor dem finalen Rennen 80 Punkte vor der Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die als Gewinnerin des Gesamtweltcups und der Slalom-Trophäe aber ebenfalls mit Zusatzgepäck heimreisen wird. Shiffrin fiel am Sonntag nach Halbzeitrang zwei unmittelbar hinter die 27-jährige Worley an die sechste Stelle zurück, in der Endabrechnung hatte die Französin 85 Zähler Vorsprung auf die Lokalmatadorin. Beste Österreicherin im Tagesrennen wurde Michaela Kirchgasser als 20. außerhalb der Punkteränge. "Ich habe davon sehr viele Jahre geträumt, habe dafür gekämpft. Ich bin so stolz, dass ich es geschafft habe. Ich wollte attackieren, komme was wolle, weil das der beste Weg ist", sagte Worley über ihre Taktik. "Im zweiten Lauf habe ich es einfach gehalten, habe nur daran gedacht, runterzufahren, runterzufahren, runterzufahren..." Aber nur abholen konnte Worley die Kugel nicht, wie sie sagt. "Ich war am Start ziemlich nervös. Im ersten Lauf bin ich nicht so gut gefahren", gestand Worley im Ziel. Der Gewinn der kleinen Kugel sei auch ein Sieg über sich selber gewesen. "Die Kristallkugel zeichnet die Beste einer ganzen Saison aus, das macht mich stolz."

Einen prima Abschluss der Saison zeigte aus Schweizer Sicht Melanie Meillard. Dem 5. Rang aus dem Slalom vom Samstag hat die 18 Jahre alte Walliserin am Sonntag den 8. Rang im Riesenslalom – ihre beste Weltcup-Platzierung in dieser Disziplin – folgen lassen. Simone Wild sicherte sich als 14. auch noch Weltcup-Punkte, während Wendy Holdener (18.) in dieser Beziehung leer ausgegangen ist.

Bereits vor der Finalwoche war festgestanden, dass die Italienerinnen die Österreicherinnen als Nummer-eins-Nation ablösen werden. Die ÖSV-Frauen waren zuletzt 18 Mal in Folge am Ende des Winters erfolgreichste Mannschaft gewesen.

Aspen (USA). Weltcup-Final. Riesenslalom, Frauen: 1. Federica Brignone (It) 1:58,01. 2. Sofia Goggia (It) 1,44 zurück. 3. Marta Bassino (It) 1,47. 4. Viktoria Rebensburg (D) 1,52. 5. Tessa Worley (F) 1,83. 6. Mikaela Shiffrin (USA) 2,14. 7. Petra Vlhova (Svk) 2,92. 8. Melanie Meillard (Sz) 3,11. 9. Coralie Frasse Sombet (F) 3,16. 10. Tina Weirather (Lie) und Sara Hector (Sd) 3,31. 12. Marie-Michele Gagnon (Ka) 3,32. 13. Nina Loeseth (No) 3,39. 14. Simone Wild (Sz) 3,44. 15. Ana Drev (Slo) 3,66. 16. Ragnhild Mowinckel (No) 3,70. 17. Irene Curtoni (It) 3,74. 18. Wendy Holdener (Sz) 3,78. 19. Adeline Baud Mugnier (F) 3,87. 20. Michaela Kirchgasser (Ö) 4,10. 21. Ilka Stuhec (Slo) 4,32. 22. Katharina Truppe (Ö) 5,28. 23. Laura Pirovano (It) 5,36.   – Ausgeschieden: Manuela Mölgg (It). – Stand nach dem 1. Lauf: 1. Federica Brignone (It) 59,56. 2  Mikaela Shiffrin (USA) 0,94 zurück. 3. Marta Bassino (It) und Viktoria Rebensburg (D) je 0,95. 5. Sofia Goggia (It) 1,30. 6. Tessa Worley (F) 1,45. 7. Manuela Mölgg (It) 1,60. 8. Ana Drev (Slo) 1,83. 9. Marie-Michele Gagnon (Ka) 2,05. 10. Melanie Meillard (Sz) 2,09. 11. Simone Wild (Sz) 2,12. 12. Nina Loeseth (No) 2,19. 13. Ragnhild Mowinckel (No) 2,37. 14. Michaela Kirchgasser (Ö) 2,44. 15. Coralie Frasse-Sombet (F) 2,45. 16. Petra Vlhova (Svk) 2,56. 17. Irene Curtoni (It) 2,59. 18. Sara Hector (Sz) 2,60. 19. Adeline Baud Mugnier (F) 2,69. 20. Wendy Holdener (Sz) und Tina Weirather (Lie) je 2,71. 22. Ilka Stuhec (Slo) 3,46. 23. Katharina Truppe (Ö) 3,80. 24. Laura Pirovano (It) 3,95.   – Ausgeschieden: Stephanie Brunner (Ö), Francesca Marsaglia (It) .

Der Weltcup. Riesenslalom (Schlussstand): 1. Tessa Worley (F) 685. 2. Mikaela Shiffrin (USA) 600. 3. Sofia Goggia (It) 405. 4. Federica Brignone (It) 370. 5. Lara Gut (Sz) 360. – Gesamtwertung (Schlussstand): 1. Mikaela Shiffrin (USA) 1643. 2. Ilka Stuhe (Slo) 1325. 3. Sofia Goggia (It) 1197. 4. Lara Gut (Sz) 1023. 5. Federica Brignone (It) 895.
Foto: Agence Zoom