Gilles Roulin macht gute Riesenslalom-Punkte

Gilles Roulin macht gute Riesenslalom-Punkte
22.03.2017 11:02:30 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Saisonsiege Nummern 10 und 11 für Gilles Roulin. Der Europacup-Gesamtsieger sichert sich bei zwei Riesenslaloms in Frankreich gute FIS-Punkte.

Auch nach seinen grossen Erfolgen im Europacup mit den Siegen in der Gesamtwertung sowie der Abfahrts- und Super-G-Wertungen bleibt Gilles Roulin auf der Erfolgswelle. Im Riesenslalom, jener Disziplin, in der er sich unbedingt (auch) noch verbessern möchte, hat der 22 Jahre alte Zürcher im März bisher drei FIS-Rennen bestritten – und alle drei gewonnen. Dem Erfolg in Veysonnaz hat Rozulin in Sainte Foy Tarentaise in Frankreich gleich zwei weitere folgen lassen und mit diesen gute Punkte gemacht. Für Roulin kein Grund zur Selbstzufriedenheit. "Abgerechnet wird erst am Schluss. Noch stehen mit Elm, Malbun und Davos vier Riesenslaoms auf meinem Programm."

Einen Erfolg gab es auch für Stefan Rogentin, den Gewinner der EC-Disziplinenwertung in der Kombination. Der 22 Jahre alte Bündner schloss die beiden FIS-Riesenslaloms im deutschen Götschen mit je einem Sieg und einem dritten Platz ab. Im zweiten Rennen holte sich die Schweizer Delegation dank Rogentin und Cedric Noger gar den Doppelsieg. Nach je vier 3. Plätzen und 2. Rängen in FIS- und Europacup-Rennen konnte Rogentin damit verdientermassen seinen ersten Saisonsieg feiern. Das hat auch für eine gewisse Erleichterung gesorgt: "Der Bann ist gebrochen. Mal schauen, was bis zum Saisonende noch geht." Auch für Rogentin stehen noch einige Rennen an, unter anderem die FIS-Riesenslaloms in Elm, die FIS-Super-G in Garmisch oder dann die Schweizer Meisterschaften in Davos.

Sainte Foy Tarentaise (F). FIS-Riesenslalom, Männer. 1. Rennen: 1. Gilles Roulin (Sz) 1:59,78. 2. Pierre Bugnard (Sz) 0,30 zurück. 3. Giulio Giovanni Bosca (It) 0,46. 4. Thibaut Favrot (F) 0,83. 5. Amaury Genoud (Sz) 1,20.  – Ferner: 7. Nicholas Iliano (Sz)1,31. 15. Daniele Sette (Sz) 2,13. 16. Marc Mooser (Sz) 2,21. 26. Lars Kuonen (Sz) 3,58. 73. Mario Gander (Sz) 12,11.  – Im 1. Lauf ausgeschieden (u.a.): Gian Luca Barandun, Gabriel Aregger (beide Sz). – 78 Fahrer klassiert. – 2. Rennen: 1. Gilles Roulin (Sz) 1:47,01. 2. Antonio Fantino (It) 0,75. 3. Alexis Brondex (F) 0,93. 4. Thibaut Favrot (F) 0,97. 5. Pierre Bugnard (Sz) 1,00. – Ferner: 7. Marc Mooser (Sz) 1,15. 10. Amaury Genoud (Sz) 1,27. 16. Nicholas Iliano (Sz) 1,64. 19. Daniele Sette (Sz) 1,88. 23. Lars Kuonen (Sz) 2,55. 82. Mario Gander (Sz) 10,15. – Im 2. Lauf ausgeschieden (u.a.): Gian Luca Barandun (Sz). – Im 1. Lauf ausgeschieden (u.s.) Gabriel Aregger (Sz). – 93 Fahrer klassiert.

Götschen (D). FIS-Riesenslalom, Männer. 1. Rennen: 1. Niklas Köck (Ö) 2:01,61. 2. Magnus Walch (Ö) 0,08 zurück. 3. Stefan Rogentin (Sz) 0,22. 4. Mattias Roenngren (Sd) 0,39. 5. Sandro Jenal (Sz) 0,65. 6. Manuel Pleisch (Sz) 1,03. 7. Cedric Noger (Sz) 1,17. 11. Ian Gut (Sz) 1,74. 12. Noel von Grünigen (Sz) 1,76. 24. Marco Gämperle (Sz) 2,91. 31. Marc Pfister (Sz) 3,74. 38. Sven Hermann (Sz) 5,34. – Im 1. Lauf ausgeschieden (u.a.): Josua Mettler (Sz). – 58 Fahrer klassiert. – 2. Rennen: 1. Stefan Rogentin (Sz) 2:00,03. 2. Cedric Noger (Sz) 0,12 zurück. 3. Niklas Köck (Ö) 0,29. 4. Magnus Walch (Ö) 0,38. 5. Mattias Roenngren (Sd) 0,50. 6. Sandro Jenal (Sz) 0,54. – Ferner: 11. Noel von Grünigen (Sz) 1,70. 12. Ian Gut (Sz) 1,81. 16. Marco Gämperle (Sz) 3,07. 32. Josua Mettler (Sz) 6,02. – Im 2. Lauf ausgeschieden (u.a.): Sven Hermann, Manuel Pleisch (beide Sz). – Im 1. Lauf ausgeschieden (u.a.): Marc Pfister (Sz). – 55 Fahrer klassiert.

 
Foto: Dani Fiori