Ali Nullmeyer gewinnt die NorAm-Cup-Gesamtwertung

Ali Nullmeyer gewinnt die NorAm-Cup-Gesamtwertung
23.03.2017 08:00:09 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Nach 28 von 29 zu fahrenden Rennen steht die Kanadierin Ali Nullmeyer als Gewinnerin der NorAm-Gup-Gesamtwertung fest. Ausstehend ist noch ein Super-G.

Nach der Slalom-Wertung hat Ali Nullmeyer (Bild links) nun auch die Gesamtwertung im NorAm-Cup für sich entscheiden können. Nach einem 3. Platz in der Kombination und einem 2. Rang im ersten von zwei Super-G beim Final in Sugarloaf liegt die 18 Jahre alte Kanadierin mit 1298 Punkten uneinholbar an der Spitze der Rangliste. Bei noch einem ausstehnden Rennen, einem Super-G, fehlen der Amerikanerin Nina O'Brien bereits 200 Zähler auf die Spitzenposition. Bei den Männern wird die Gesamtwertung erst nach den letzten Rennen, einer Kombination und einem Super-G, in der Nacht auf den 24. März entschieden. Aktuell liegt der Kanadier Phil Brown (862 Punkte) vor Nicholas Krause (795) und James Crawford (747) an der Spitze.

Nullmeyer, die im Weltcup noch nicht in Erscheinung getreten ist, hat international bisher zwei Zeichen gesetzt: bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lillehammer holte sie sich im Februar 2016  ebenso die Silbermedaille wie jüngst bei der Junioren-WM in Are. Bei beiden Grossanlässen stand der Kanadierin eine Schweizerin vor der Sonne. In Lillehammer war es die Urnerin Aline Danioth und in Are ging Gold an die Walliserin Camille Rast. Den Weltmeistertitel sicherte sich Nullmeyer dafür in Are mit dem Team. Auch stand Nullmeyer in Kanadas Aufgebot für die Weltmeisterschaft von St. Moritz. Die 18-Jährige bestritt den Slalom und beendete diesen als 27.

Sugarloaf (USA). NorAm-Super-G, Männer: 1. Erik Arvidson (USA) 1:15,29. 2. Jared Goldberg (USA) 0,14 zurück. 3. Brodie Seger (Ka) 0,47. 4. Willis Feasey (Neuseeland) 0,64. 5. James Crawford (Ka) 0,65. 6. River Radamus (USA) 0,77. 7. Samuel Dupratt (USA) 0,81. 8. Ryan Cochran-Siegle (USA) 0,82. 9. Sam Morse (USA) 0,88. 10. Phil Brown (Ka) 0,92. 11. Hig Roberts (USA) 1,02. 12. Adam Barwood (Neuseeland) 1,03. – Ferner: 45. Tanguy Nef (Sz) 3,71. – NorAm-Cup, Super-G: 1. Brodie Seger (Ka) 252. 2. James Crawford (Ka) 235. 3. Nicholas Krause (USA) 209. – Gesamtwertung (27/29): 1. Phil Brown (Ka) 862. 2. Nicholas Krause (USA) 795. 3. James Crawford (Ka) 747. 4. Hig Roberts (USA) 726. 5. David Ketterer (D) 696.

Sugarloaf (USA). NorAm-Super-G, Frauen: 1. Stacey Cook (USA) 1:18,83. 2. Mikaela Tommy (Ka) 0,30. 3. Ali Nullmeyer (Ka) 0,44. 4. Nina O'Brien (USA) 0,71. 5. Jacqueline Wiles (USA) 0,88. 6. Patricia Mangan (USA) 0,92. 7. AJ Hurt (USA) 0,94. 8. Alice Merryweather (USA) 1,39. 9. Anna Marno (USA) 1,,54. 10. Stefanie Fleckenstein (Ka) 1,57. – Kombination: 1. Mikaela Tommy (Ka) 2:02,48. 2. Ali Nullmeyer (Ka) 0,47 zurück. 3. Patricia Mangan (USA) 1,14. 4. AJ Hurt (USA) 1,50. 5. Nina O'Brien (USA) 1,70. 6. Andrea Komsic (Kro) 1,93. 7. Stefanie Fleckenstein (USA) 1,95. 8. Manna Vilanova (Ka) 2,37. 9. Alice Merryweather (USA) 2,46. 10. Jennie Simons (USA) und Galena Wardle (USA) je 2,83. – NorAm-Cup, Kombination (Schlussstand): 1. Patricia Mangan (USA) und Nina O'Brien (USA) je 190. 3. Amelia Smart (Ka) 150. – Super-G: 1. Patricia Mangan (USA) 370. 2. Nina O'Brien (USA) 270. 3. Alice Merryweather (USA) 240. – Gesamtwertung (28/29): 1. Ali Nullmeyer (Ka) 1298. 2. Nina O'Brien (USA) 1098. 3. Patricia Mangan (USA) 893. 4. Stefanie Fleckenstein (Ka) 803. 5. Amelia Smart (Ka) 784.

Fotos: Agence Zoom / zvg alpinecanadaalpin