Auf der Olympia-Piste holt Justin Murisier den ersten Saisonsieg

Auf der Olympia-Piste holt Justin Murisier den ersten Saisonsieg
23.03.2017 11:09:43 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Erster Saisonsieg für Justin Murisier. Auf der Olympia-Piste von 2018 hat der Walliser den zweiten FIS-Slalom vor seinen Teamkollegen Luca Aerni, Ramon Zenhäusern und Reto Schmidiger gewonnen.

Riesenslalom-Spezialist Justin Murisier hat es wieder getan. Fast drei Jahre nach seinen letzten Sieg in einem Slalom gewinnt der 25 Jahrte alte Walliser wieder ein Rennen in dieser Disziplin. Beim zweiten Slalom auf der künftigen Olympia-Piste in Yongpyong (Korea) setzte sich Murisier vor seinen Teamkollegen Luca Aerni, Ramon Zenhäusern und Reto Schmidiger durch. Im Teilnehmerfeld der 33 Startenden waren die fünf Schweizer und der Australier Bennett Norbury für einmal die "Exoten".

Primär geht es für das Schweizer Quintett in Korea darum, den Rennhang und die Schneeverhältnisse in Korea kennen zu lernen. Gleiches tat auch die Slowakin Petra Vlhova. Die Siegerin des finalen Weltcup-Slaloms von Aspen konnte ihr Rennen gegen die koreanische "Konkurrenz" mit 4,74 Sekunden Vorsprung gewinnen.

Yongpyong (Kor). FIS-Slalom, Männer: 1. Justin Murisier (Sz) 1:16,26. 2. Luca Aerni (Sz) 0,31 zurück. 3. Ramon Zenhäusern (Sz) 1,12. 4. Reto Schmidiger (Sz) 1,50. 5. Dong-woo Kim (Kor) 2,43. 6. Han-Hee Lee (Kor) 2,90. 7. Daniel Yule (Sz) 3,01.  – Frauen: 1. Petra Vlhova (Svk) 1:23,53. 2. Seung-Hiun Rim (Kor) 4,74. 3. Jun-soul Noh (Kor) 5,32.
Foto: Agence Zoom