Die Schweizer Nationalteams sind grösser geworden.

Die Schweizer Nationalteams sind grösser geworden.
27.04.2017 12:13:37 | skionline.ch, Peter Gerber
pd/peg. Swiss Ski hat die Kadereinteilungen für den Olympia-Winter 2017/18 bekannt gegeben. Auffallend ist, dass die Nationalmannschaften bei den Frauen und bei den Männern Zuwachs erhalten haben.

Die guten Resultate der vergangenen Saison führten dazu, dass viele Swiss-Ski-Athletinnen und -Athleten für höhere Kaderstufen ernannt werden konnten. Den direkten Sprung aus dem B-Kader in die Nationalmannschaft haben Mélanie Meillard (Bild), Simone Wild und Niels Hintermann aufgrund ihrer Leistungen im Weltcup geschafft. Luca Aerni und Mauro Caviezel (vorher beide A-Kader) gehören nach ihrem Triumph an der Heim-WM ebenfalls der Nationalmannschaft an.

Dank seiner guten Leistungen im Weltcup steigt der zweifache Juniorenweltmeister Loïc Meillard ins A-Kader (vorher B-Kader) auf. Wie er sind auch Jasmine Flury und Priska Nufer ins A-Kader aufgestiegen (vorher beide B-Kader). Zudem sind insgesamt neun neue Athletinnen und Athleten vom C-Kader ins B-Kader aufgestiegen.

Stéphane Cattin kommentiert: "Die Zunahme an Athleten auf den höheren Kaderstufen freut mich sehr. Nun müssen wir konsequent weiterarbeiten und den Aufbau von starken Teams in allen Disziplinen weiter vorantreiben."

Swiss-Ski. Kaderselektionen Saison 2017/18

Männer. Nationalmannschaft:
Luca Aerni (neu), Mauro Caviezel (neu), Beat Feuz, Niels Hintermann (neu), Carlo Janka, Patrick Küng, Justin Murisier, Daniel Yule. – A-Kader: Gino Caviezel, Marc Gisin*, Loïc Meillard (neu), Thomas Tumler*, Sandro Viletta*, Ramon Zenhäusern. – B-Kader: Gian Luca Barandun, Semyel Bissig (neu), Anthony Bonvin, Matthias Brügger, Pierre Bugnard (neu), Amaury Genoud, Sandro Jenal, Urs Kryenbühl, Nils Mani, Joel Müller (Aufstieg aus dem Regionalverband), Bernhard Niederberger, Cedric Noger, Marco Odermatt, Manuel Pleisch, Marc Rochat, Stefan Rogentin, Gilles Roulin (neu), Fernando Schmed*, Reto Schmidiger, Sandro Simonet (neu), Ralph Weber (aus dem A-Kader), Elia Zurbriggen. – C-Kader: Arnaud Boisset, Yannick Chabloz (vom NLZ Mitte), Marco Fischbacher, Dylan Gabioud, Marco Gämperle, Ian Gut, Matthias Iten (vom NLZ Mitte), Dionys Kippel, Marco Kohler, Josua Mettler, Tanguy Nef, Joel Oehrli, Marc Pfister, Lars Rösti (vom NLZ Mitte), Maurus Sparr (vom NLZ Ost), Noel von Grünigen, Dario Walpen (vom NLZ West), Ramon Zürcher (Aufstieg aus dem Regionalverband). – Zurück ans NLZ: Sven Hermann, Lars Kuonen. – Rücktritte: Marc Berthod, Marc Gini, Jan Luchsinger.

Frauen. Nationalmannschaft: Michelle Gisin (neu), Lara Gut, Wendy Holdener, Melanie Meillard (neu), Corinne Suter, Simone Wild (neu). – A-Kader: Charlotte Chable*, Denise Feierabend (aus der Nationalmannschaft), Jasmne Flury (neu), Joana Hählen, Priska Nufer (neu). – B-Kader: Leana Barmettler (neu), Carole Bissig (neu), Aline Danioth, Nicole Good (neu), Chiara Gmür, Katja Grossmann (neu), Vanessa Kasper, Rahel Kopp (aus dem A-Kader), Camille Rast (neu), Beatrice Scalvedi*, Elena Stoffel, Jasmina Suter. – C-Kader: Eliane Christen, Amélie Dupasquier (vom NLZ West), Lindy Etzensperger (vom NLZ West), Nathalie Gröbli, Larissa Jenal, Stephanie Jenal, Noemi Kolly, Charlotte Lingg, Valentine Macheret, Raphaela Suter*, Jessica Tschanz (Aufstieg aus dem Regionalverband). – Zurück ans NLZ: Luana Flütsch, Julie Dayer, Noemie Ruesch. – Rücktritte: Fabienne Suter, Charlene Genolet.

* = Verletztenstatus

Foto: Agence Zoom