Weltmeister – Simon Steimle kann gleich doppelt feiern

Weltmeister – Simon Steimle kann gleich doppelt feiern
14.05.2017 09:37:46 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Simon Steimle ist Weltmeister. Der Berner Oberländer hat in Zell am See (Ö) die drei Tage dauernde und von 196 Teilnehmenden beendete Ski&Golf-Weltmeisterschaft hauchdünn für sich entscheiden können.

Simon Steimle wird heute (14. Mai) 26 Jahre alt und hat doppelten Grund zum Feiern. Der Berner Oberländer, der 2016 nach der verpassten Selektion für die Swiss-Ski-Kader seine Laufbahn als Skirennfahrer beendet hat, ist in seiner Wahlheimat Zell am See (Ö) Ski&Golf-Weltmeister geworden. "Ich kann es fast nicht glauben", so Steimle, der sich dank Bestzeit im (kurzen) Riesenslalom auf dem Kitzsteinhorn am ersten Tag die Führung erarbeitet hatte und diese in den zwei Golfrunden vom Freitag (78) und Samstag (78) hat behaupten können.

Er sei mit der Leistung auf dem Golfplatz sehr zufrieden, meinte Steimle hinterher. "Golf ist ein Sport mit eigenen Gesetzen. Ich habe mich ganz gut geschlagen", so der Mann, der seinen Schläger für den Golfclub Gstaad schwingt. Es wurde am Ende aber eine knappe Angelegenheit und Steimle blieb bei seiner zweiten WM-Teilnahme – im Vorjahr wurde er Fünfter – nur 0,24 Punkte vor dem Österreicher Norbert Kirchner. Als Dritter klassierte sich mit Philipp Oberhauser (Ö) der Weltmeister von 2016.

Auch wenn bei der seit 2004 durchgeführten Ski&Golf-WM der Spass im Vordergrund steht so haben sich doch immer wieder prominente Skirennfahrer wie Marcel Hirscher, Patrick Järbyn, Philipp Schörghofer, Kalle Palander oder Ondrej Bank für diesen Anlass begeistern lassen (siehe Video aus dem Jahr 2014). Bode Miller war gar mehrfach Teilnehmer an diesem Wettkampf und für die Ausgabe 2017 hatten sich Peter Fill, der Gewinner des Abfahrtsweltcups 2016/17, und der Österreicher Georg Streitberger angemeldet. Beide konnten letztlich aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten.

Zell am See (Ö). Ski&Golf-WM (1 Riesenslalom, 2 Runden Golf). Gesamtwertung: 1. Simon Steimle (Sz) 282,48 Punkte. 2. Norbert Kirchner (Ö) 282,72. 3. Philipp Oberhauser (Ö) 282,80. 4. Michael Vonbank (Ö) 283,00. 5. Sam Maes (Belgien) 286,80. – Ferner: 17. Claudio Spescha (Sz).

Fotos: Copyright by a.etzer