Nach Cornelia Hütter verliert Völkl auch Francesca Marsaglia

Nach Cornelia Hütter verliert Völkl auch Francesca Marsaglia
18.05.2017 22:00:35 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Aus dem Gerücht ist eine Tatsache geworden: Francesca Marsaglia wechselt auf die Olympia-Saison hin das Material und fährt neu auf Skiern von Salomon.

Ein weiterer Markenwechsel ist jetzt offiziell. Italiens 27 Jahre alte Speed- und Riesenslalom-Spezialistin Francesca Marsaglia verlässt Völkl und wird den kommenden Winter auf Material von Salomon bestreiten. Das hat Marsaglia am Abend des 18. Mai auf ihrer Facebook-Seite mitgeteilt. "Die Materialtests am Ende der Saison haben dazu geführt, dass ich eine wichtige Wahl zu treffen hatte", schreibt die Italienerin. "Es ist mir eine grosse Freude mitteilen zu können, dass ich Teil der Salomon-Familie werde. Es ist eine grosse Veränderung die mir Motivation für die Arbeit im Hinblick auf die kommende Saison gibt.". Damit ist Marsaglia nach der Österreicherin Cornelia Hütter innert wenigen Tagen die zweite Fahrerin, die Völkl verlässt. Hütter hat ihren Wechsel zu HEAD öffentlich gemacht.

Im WM-Winter 2016/17 konnte sich Francesca Marsaglia lediglich beim Riesenslalom von Killington (7. Rang) und in den Super-G von Val d'Isère (9.) und Garmisch (10.) in den Top-10 eines Weltcup-Rennens klassieren und auch im WM-Super-G von St. Moritz blieb die Italienerin als 17. hinter ihren Erwartungen zurück.
 



Fotos: Agence Zoom
Quelle: raceskimagazine.it