Ski-Abfahrer David Poisson verstarb nach Trainingssturz

Ski-Abfahrer David Poisson verstarb nach Trainingssturz
13.11.2017 23:06:06 | skionline.ch, Elina Kalela
APA - EK   Der Skisport im Allgemeinen und der französische Verband im Speziellen ist am Montag erneut von einem tödlichen Trainingsunfall geschockt worden. 16 Jahre nach dem Sturz mit Todesfolge von Regine Cavagnoud in Österreich kam ihr Landsmann David Poisson in Kanada ums Leben. Dem 35-Jährigen wurde im Training in Nakiska/Alberta in Kanada ein Sturz zum Verhängnis, näheres warvorerst nicht bekannt.

Der größte Erfolg des Speed-Piloten war der Gewinn von WM-Bronze in der Abfahrt 2013 in Schladming. Er landete damals am 9. Februar hinter dem Norweger Aksel Lund Svindal und seinem Landsmann Dominik Paris, schnappte dem viertplatzierten Steirer Klaus Kröll um 38/100 den Podestplatz weg. Im Weltcup schrieb Poisson zuletzt heuer am 21. Jänner in Kitzbühel beim Sieg von Paris als Zwölfter an. Eine Woche später schied er in den beiden Rennen von Garmisch-Partenkirchen jeweils aus.

Foto: Agence Zoom