Eine besondere Ehre für einen besonderen Menschen

Eine besondere Ehre für einen besonderen Menschen
10.01.2018 20:10:52 | skionline.ch, Elina Kalela
skionline, Wengen -  44 Jahre lang war Viktor Gertsch OK-Präsident der internationalen Lauberhornrennen in Wengen (SUI). Sein Leben lang setzte er sich mit enormer Leidenschaft und unermüdlichem Einsatz für die „Horerennen“ ein. Dieses Engagement wurde heute im Zielraum der Lauberhornrennen geehrt:
Mit einem von dem bekannten Künstler Fritz Fuchs gestalteten Bronzerelief bzw. Gedenktagel wurde der ehemalige OK-Präsident Viktor Gertsch am Zielhaus verewigt.

"Vik" verstarb im November 2016 an einer schweren Krankheit im Alter von 74 Jahren. Er war eine bodenständige und offene Person, vor allem sein Humor war legendär und wird uns auch immer in Erinnerung bleiben.

Kaum einer kannte ihn so gut, wie sein langjähriger Freund Fredy Fuchs - 42 Jahre lang waren die beiden gemeinsam die Köpfe der legendären Lauberhornrennen. Dank Fuchs gibt es seit heute dieses Bronzerelief von Gertsch im Zielraum, durch das so viele besondere Erinnerungen wieder lebendig werden und das Werk von Gretsch an die kommenden Generationen weitererzählt wird.

Foto: skionline