Jan Luchsinger zieht einen Schlussstrich

Jan Luchsinger zieht einen Schlussstrich
11.04.2017 06:05:54 | skionline.ch, Peter Gerber
peg/pd. Rücktritt im C-Kader von Swiss Ski. Der 23 Jahre alte Technik-Spezialist Jan Luchsinger beendet die Laufbahn als Spitzensportler und beginnt eine Ausbildung zum Auto-Mechatroniker.

Dritter Rücktritt aus den Swiss-Ski-Kadern nach Marc Gini und Charlene Genolet: der 23 Jahre alte Jan Luchsinger hat das Ende seiner Laufbahn als Spitzensportler bekannt gegeben. Der Technik-Spezialist will sich künftig der Ausbildung zum Automobil-Mechatroniker widmen.  „Ich konnte Erfahrungen machen, dazu brachte mir das Skirennfahren Reife und Gelassenheit. Ebenso musste ich früh lernen, selbständig zu sein. Dies hilft mir sicher auch für die Zukunft", sagt Luchsinger, der für den SC Flumserberg gefahren und 2015 U21-Schweizer-Meister im Riesenslalom geworden ist.

In der abgelaufenen Saison bestritt Luchsinger aus gesundheitlichen Gründen nur zwei Rennen. In dieser Zeit sei dem Quartner klar geworden, dass der sehr aufwändige Spitzensport nicht mehr sein Weg sei, heisst es in einer Mitteilung. Der Spezialist für Slalom und Riesenslalom fuhr im Europacup zweimal in die Punkteränge und holte mehrere Siege und Podestplätze in FIS-Rennen. Auf seinem Weg habe er auch viel Unterstützung erhalten, hält Luchsinger fest. Einen speziellen Dank richtet er an Trainerin Marie Theres Nadig: „Sie hat mich durch Höhen und Tiefen begleitet und einen unglaublichen Einsatz für mich geleistet.“
Foto: Swiss Ski