Vierter Saisonsieg im Riesenslalom für Marc Rochat

Vierter Saisonsieg im Riesenslalom für Marc Rochat
12.04.2017 12:53:22 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Vierter Saisonsieg im Riesenslalom für Marc Rochat. Der 24 Jahre alte Walliser hat das erste von zwei in Zinal zur Austragung gelangenden FIS-Rennen gewonnen.

Marc Rochat konnte im zu Ende gehenden Winter bisher die FIS-Riesenslaloms von Funaesdalen (Sd), Meiringen und Elm gewinnen. Am Mittwoch konnte der Walliser auch in der näheren Heimat zuschlagen und den ersten von zwei in Zinal zur Austragung gelangenden Riesenslaloms gewinnen. Rochat setzte sich um 0,09 Sekunden vor Cedric Noger und 0,20 Sekunden vor dem Berner Oberländer Noel von Grünigen durch.

Der 24-Jährige, Siebter nach dem 1. Lauf, setzte sich im Final dank drittbester Laufzeit durch. Er werde morgen Donnerstag noch das zweite Rennen in Zinal fahren und dann die Wettkampfsaison beenden, so Rochat, für den keine grossen Materialtests anstehen. "Ich bleibe bei Atomic. Aber nnächste Woche werde ich noch die neuen Riesenslalom-Ski testen, dann kann der Sommer kommen."

Wegen einer zu verhaltenen Fahrt und einem Fehler im 2. Lauf fiel Justin Murisier, der Führende nach dem 1. Lauf, noch vom Podest. Dafür durfte sich Slalom-Spezialist Daniel Yule – mit Startnummer 41 ins Rennen gegangen - über eine starke Fahrt im Final freuen. Dank Laufbestzeit konnte sich der Walliser gleich um 14 Positionen bis auf Rang 8 verbessern.

Die Bedingungen in Zinal waren – der Jahreszeit entsprechend – nicht einfach. "Im ersten Lauf herrschten absolute Top-Bedingungen und die Piste war kompakt", konnte der drittplatzierte Noel von Grünigen berichten. "Im zweiten Lauf dann wurde es zusehends weicher. Dank der gute Arbeit der Organisatoren und auch dem dem Einsatz von Salz war die Piste im zweiten Lauf erstaunlich gut, wenn auch de Schnee ziemlich schmierig war", so der Berner Oberländer.

Zinal (Sz). FIS-Riesenslalom, Männer: 1. Marc Rochat (Sz) 1:55,23. 2. Cedric Noger (Sz) 0,09. 3. Noel von Grünigen (Sz) 0,20. 4. Thomas Hettegger (Ö) 0,22. 5. Justin Murisier (Sz) 0,39. 6. Stefan Rogentin (Sz) 0,41. 7. Sandro Jenal (Sz) 0,60. 8. Daniel Yule (Sz) 0,67. 9. Marco Fischbacher (Sz) 0,79. 10. Ramon Zenhäusern (Sz) und Marco Reymond (Sz) je 0,92. 12. Giordano Ronci (It) 0,96. 13. Marc Mooser (Sz) und Giovanni Pasini (It) je 0,97. 15. Alessandro Brean (It) 1,05. – Im 1. Lauf ausgeschieden (u.a.): Ian Gut, Semyel Bissig, Joel Müller, Maurus Sparr (alle Sz).
Foto: Swiss Ski