Italienische Teams dürfen auf den Stelvio-Gletscher

Italienische Teams dürfen auf den Stelvio-Gletscher
11.08.2017 16:49:24 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Den jüngsten Schneefällen in den Alpen sei Dank. Mitte August dürfen Italiens Skiteams während drei Tagen auf dem seit Sonntag geschlossenen Stelvio-Gletscher trainieren.

Traurig hat es ausgeschaut, auf dem Stilfser Joch. Die heissen Temperaturen und der schneearme Vorwinter haben dazu geführt, dass die Skilifte auf dem Stilfser Joch ihren Betrieb am vergangenen Sonntag haben einstellen müssen (skionline.ch berichtete). Mitte August wird das Skigebiet (vorübergehend) wieder geöffnet, zumindest während drei Tagen und exklusiv für das italienische Speed-Team mit Nicol Delago, Elena Fanchini, Verena Gasslitter, Laura Pirovano, Johanna Schnarf, Verena Stuffer sowie den Technikern Henri Battilani, Guglielmo Bosca, Emanuele Buzzi, Luca De Aliprandini, Florian Eisath, Werner Heel, Roberto Nani und Riccardo Tonetti. Die jüngsten Schneefälle haben es möglich gemacht, dass auf dem Gleschereis wieder Pisten präpariert werden können. Zudem sollen, so teilt es der italienischen Schneesportverband mit, auch noch zwei Europacup-Fahrer von der Situation profitieren.

Quelle: fisi.org
Foto: Agence Zoom