Swiss Ski und Chinas Verband arbeiten enger zusammen

Swiss Ski und Chinas Verband arbeiten enger zusammen
20.09.2017 08:06:13 | skionline.ch, Peter Gerber
pd. Swiss Ski und der chinesische Skiverband rücken nähe zusammen. Die Zusammenarbeit hinsichtlich der Olympischen Spiele 2022 soll sportliche wie auch wirtschaftliche Vorteile bringen.

Kürzlich haben Urs Lehmann, Präsident Swiss-Ski, und Chen Yingbiao, Vizepräsident der Chinese Ski Association (CSA), anlässlich der World Winter Sport Expo in Bejing am Stand von Schweiz Tourismus ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. In der Absichtserklärung haben Swiss-Ski und der Chinesische Skiverband diverse Massnahmen innerhalb der strategischen Zusammenarbeit vereinbart. Die beiden Verbände beabsichtigen hinsichtlich der Olympischen Spiele 2022 in Peking in diversen strategischen Bereichen eng zusammenzuarbeiten. Die beiden Partner werden sich künftig gegenseitig unterstützen sowie den Austausch und Wissenstransfer im Bereich Schneesportentwicklung zwischen der Schweiz und China gezielt fördern, wie Swiss Ski mitteilt. "Wir konnten uns in zahlreichen Meetings mit verschiedenen politischen und privaten Leistungsträgern ein Bild über die grossen Ambitionen der Chinesen, sich im Wintersport zu entwickeln, machen", erklärt Urs Lehmann. "Wir sind überzeugt, dass wir in verschiedenen Bereichen interessante und lohnenswerte Kooperationen aufbauen können."

China erlebe derzeit eine starke Schneesport-Bewegung, schreibt Swiss Ski in der Medienmitteilung. Die chinesische Regierung plane hin zu den Olympischen Spielen Peking 2022 eine grosse Wintersport-Offensive. Das Ziel sei, 300 Millionen Chinesinnen und Chinesen für den Schneesport zu begeistern. Für etablierte Schneesportnationen wie die Schweiz würden aus diesem boomenden Markt wichtige wirtschaftliche, touristische und sportliche Möglichkeiten entstehen.

Als erste Massnahme wird Swiss-Ski den Chinesischen Skiverband beim Aufbau ihrer sportlichen Grundstruktur unterstützen. Im Gegenzug erhält der Schweizer Verband wertvolle Unterstützung für die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2022. Gleichzeitig sichert sich Swiss-Ski damit den Zugang zum chinesischen Markt für zukünftige, kommerzielle Aktivitäten. "Die Schweiz als Quelle des Schneesportes und Swiss-Ski als Vertretung der Schweiz haben in China einen hohen Bekanntheitsgrad und eine grosse Akzeptanz", betont Philippe Sproll, Direktor Marketing von Swiss-Ski. "Für Schweizer Schneesport Unternehmen wie auch für Swiss-Ski können künftig diverse Geschäftsmöglichkeiten in diesem Land entstehen."
Quelle und Foto: Swiss Ski