EC/FIS RENNEN

Drei Stockerlplätze für ÖSV-Abfahrer im Europacup

Österreichs Abfahrer haben sich beim Europacup in Orcieres (Hautes-Alpes) sehr gut geschlagen. Das erste Rennen am Freitag gewann Niklas Köck 0,39 Sek. vor Daniel Hemetsberger, Dritter wurde Valentin Giraud Moine (FRA/0,70). In der zweiten Abfahrt am Samstag siegte der Franzose Nils Alphand vor dem Schweizer Cedric Ochsner (0,31), Köck (0,38), Hemetsberger (0,72) und Raphael Haaser (1,04).

Der 27-jährige Niklas Köck liegt nach 17 von 38 Europacup-Rennen in der laufenden Saison mit 399 Punkten in der Gesamtführung voran, 39 Punkte vor dem Norweger Atle Lie McGrath.  Auch in den Wertungen im Super-G und in der Abfahrt liegt der aus der Nähe von Kitzbühel stammende Tiroler in Führung. Er hat damit gute Chancen, sich einen fixen Startplatz für die kommende Weltcup-Saison zu sichern.

Quelle: APA
Foto: GEPA

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

12 − 4 =