EC/FIS RENNEN

Elisabeth Reisinger und Nicole Good gewinnen beim Europacup in Les Diablerets

Elisabeth_Reisinger_gewinnt_beide_Europacup_superGs_in_les_Diableret

Elisabeth Reisinger hat am Dienstag den Europa-Super-G in Les Diablerets (SUI) gewonnen. Im ersten Rennen am Vormittag gab es mit Nina Ortlieb, Ariane Rädler, Christina Ager und Michaela Heider auf den Plätzen zwei bis fünf gleich einen Fünffach-Triumph der ÖSV-Damen.

Nicole Good gewinnt beim den zweiten Rennen (Kombination) vor Elisabeth Reisinger.

In der Gesamtwertung hält die 22-jährige Speed-Spezialistin Reisinger als Führende nun bei 739 Punkten und liegt damit klar vor ihrer ersten Verfolgerin, Roberta Melesi aus Italien (585). Die Super-G-Wertung hat Reisinger bereits vor dem fünften und letzten Rennen für sich entschieden. Damit hat sie einen Weltcup Startplatz in dieser Disziplin in der kommenden Saison sicher.

Quelle: APA

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

drei × drei =