Skicross

Fanny Smith sicherte sich den Gesamtweltcupsieg bei Weltcup-Finale in Veysonnaz

Das_Schweizer_team_feiert_in_skicross_weltcup_finale_in_Veysonnaz

Mit zwei Top-Ten-Plätzen haben die Schweizer Skicrosser am Sonntag in Veysonnaz (SUI) die Weltcup-Saison 2018/19 abgeschlossen. Als bester Schweizer landete Romain Detraz auf Platz 4.  Alex Fiva wurde Fünfter.

Beim Kampf für den flogen Sieg Winkler und der Franzose Bastien Midol in der Zielkurve mit hoher Geschwindigkeit ins Fangnetz. Der bereits vor dem letzten Rennen als Weltcup-Gesamtsieger festgestandene Midol konnte das Rennen fortsetzen und wurde hinter seinem Landsmann Jean Frederic Chapuis und dem Kanadier Brady Leman Dritter. In den Gesamtweltcup wurde Alex Fiva hinter Midol und Jean Frederic Chapuis Dritter.

Bei den Damen ging der Tagessieg an die Kanadierin Marielle Thompson vor der Schwedin Sandra Näslund und der Französin Alizee Baron. Fanny Smith reichte ein siebenter Platz zum Gewinn der Skicross-Kristallkugel.

Foto: Insta Swiss ski cross

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

zwei + neunzehn =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend