Weltcup_Damen

Federica Brignone führt beim Heim-Riesenslalom in Sestriere

SESTRIERE, ITALY - JANUARY 18 : Federica Brignone of Italy competes during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Giant Slalom on January 18, 2020 in Sestriere Italy. (Photo by Christophe Pallot/Agence Zoom)

Federica Brignone hat sich im ersten Durchgang des Weltcup-Riesentorlaufs in Sestriere auf Position eins gesetzt. Die Italienerin war am Samstag 0,17 Sekunden schneller als die Slowakin Petra Vlhova. Als Dritte liegt die Deutsche Viktoria Rebensburg 0,36 zurück, Weltcup-Leaderin Mikaela Shiffrin hat als Vierte 0,42 Rückstand. Der zweite Durchgang beginnt um 14.05 Uhr.

Beste Schweizerin ist Wendy Holdener als Fünfte. Auf das Podest fehlen ihr nur etwa zwei Zehntelsekunden. Ihre Teamkolleginnen kamen im ersten Durchgang nicht ganz auf Touren. Michelle Gisin wurde Zwölfte und liegt etwa 1,5 Sekunden zurück, hat aber noch gute Chancen auf eine bessere Platzierung Andrea Ellenberger (24.) und Lara Gut-Behrami (25.) schafften die Qualifikation, allerdings mit mehr als zwei Sekunden Rückstand. Aline Danioth (38.) Simone Wild (42.) und Melanie Meillard (43.) konnten sich nicht für das Finale qualifizieren.

Als beste ÖSV-Teilnehmerin lag Katharina Liensberger auf dem 17. Platz. Der Rückstand der Vorarlbergerin beträgt 1,93 Sekunden. Katharina Truppe (19.) und Julia Scheib (20.) konnten sich ebenfalls qualifizieren, genauso wie Anna Veith, die als 29. erstmals in dieser Saison in einem zweiten Durchgang am Start sein wird.

Der Damen-Weltcup macht heuer zum ersten Mal seit drei Jahren in Sestriere Station. Der zweite Durchgang beginnt um 14.05 Uhr.

 

Quelle: APA
Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

zwanzig − 11 =