VIDEOS Worldchampionships_Alpine

Franzosen-Duo als Favorit in der WM-Kombi

Weltmeister Luca Aerni will in WM-Kombi am Montag in Åre (Abfahrt 11.00 Uhr, Slalom 14.30 Uhr) seine beste Leistung zeigen. Für das Schweizer Team werden auch Mauro Caviezel, Carlo Janka, Niels Hintermann und Sandro Simonet Morgen an den Start gehen

Alexis Pinturault will in WM-Kombi „Spaß“ haben, zwei Medaillen für Frankreich seien möglich, aber so etwas könne man nicht vorhersagen. „Ich werde pushen müssen und riskieren, es wird sicher nicht einfach. Wir müssen einen harten und engen Fight erwarten“, meinte er nach dem Slalomtraining. Zu den Favoriten zählt er die Techniker wie Marco Schwarz und seinen Kollegen Muffat-Jeandet. „Aber auch die Abfahrer. Das Pistenprofil ist auch im Slalom nicht so kompliziert, es ist leicht und flach, ich denke, wir werden hier auch viele Abfahrer sehen, die für die Medaillen infrage kommen.“

Nicht mit dabei ist Olympiasieger (2018 vor Pinturault und Muffat-Jeandet) und Vizeweltmeister Marcel Hirscher, der sich auf Riesentorlauf und Slalom konzentriert. Von den Abfahrtsgrößen nehmen mit Außenseiterchancen auch u.a. die Südtiroler Christof Innerhofer und Dominik Paris den Bewerb in
Angriff. Der Wengen-Kombi-Siebente Kjetil Jansrud verzichtet auf ein Antreten in der WM-Kombination am Montag in Aare. Der Norweger fuhr am Samstag mit gebrochenen Mittelhandknochen zu Abfahrts-Gold, ein Antreten im Kombi-Slalom lässt die Hand nicht zu.

Da die Abfahrt vom Super-G-Start gefahren wird, ist für die Balance auch der Slalom verkürzt. Die Abfahrt ist auf der technischen Seite, das Slalom-Gelände bei weitem nicht so schwierig wie in Wengen zum Beispiel, allerdings steckt der französische Trainer.
Quelle: APA

Foto: skionline

video: skionline

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

vierzehn + 4 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend