JUN_Worldchampionships_Alpine

Gold für Rösti und Hrovat bei der Junioren-WM

Lars_Rösti_ist_Junioren_Weltmeister_in_Abfahrt_Va_di_Fassa_JWSC2019

Bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Fassatal hat es am Mittwoch Goldmedaillen für Lars Rösti und Meta Hrovat gegeben. In der Abfahrt holten die beiden Österreicher Julian Schütter und Manuel Traninger hinter dem Sieger Lars Rösti Silber bzw. Bronze. Im Damen-Slalom wurde Aline Danioth zweite und Elsa Håkansson-Fermbäck (SWE) dritte.

„Wenn man unter Druck ist und die erhoffte Leistung abrufen kann, ist solch ein Erfolg umso schöner“, so Rösti, der als Junioren-Weltmeister in der Abfahrt die Nachfolge Marco Odermatt antritt. Aufgrund des Titelgewinns wird Rösti auf jeden Fall noch in dieser Saison zu seiner Weltcup-Premiere kommen. Als Titelhalter bei den Junioren ist er in der Abfahrt beim Weltcup-Finale in Soldeu in Andorra (13. März) startberechtigt.

„Die vergangenen Tage waren für mich unglaublich und mit sehr vielen Emotionen verbunden. Dies alles zehrt auch an den Kräften“, so Danioth, die nun fünf Junioren-WM-Medaillen – dreimal Gold und je einmal Silber und Bronze – in ihrem Besitz hat. Nach ein paar Tagen Erholung und Trainings zuhause wird Danioth anlässlich der Europacup-Rennen im slowakischen Jasna (Riesenslalom und Slalom) Anfang März ins Wettkampfgeschehen zurückkehren.

Quelle: ÖSV, Swiss ski, APA
Foto: ÖSV

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

4 × 2 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend