Weltcup Herren

Jansrud-Bestzeit im Gröden-Training

Jansrud-Bestzeit_in_Abfahrtstraining_in_Groeden

In Gröden ist doch ein Abfahrtstraining durchgebracht worden. Wie am Vortag erhofft, lockerten die Wolken am Donnerstagvormittag etwas auf und ermöglichten den Alpin-Rennläufern eine Fahrt vom Reservestart. Die Zeit von Kjetil Jansrud auf der um die erste Kurve verkürzten Strecke betrug 1:50,27 Minuten.

Der Norweger Jansrud war vor seinem Landsmann Aleksander Aamodt Kilde (+0,35 Sek.), der sich auf seiner risikoreichen Fahrt allerdings nicht an den vorgegebenen Kurs hielt und mehrmals einen Sturz vermied, der Schnellste. Auf die weiteren Plätze kamen der Franzose Johan Clarey (+0,70), der Südtiroler Lokalmatador Dominik Paris (0,78) und der US-Amerikaner Bryce Bennett (0,88). Glück hatte auch dessen Landsmann Steven Nyman: Der dreifache Gröden-Sieger hielt sich vor dem Zielstück einige Meter mit Akrobatik rückwärtsfahrend auf der Piste.

Die Piste war laut den Sportlern trotz der hohen Temperaturen in einem guten Zustand, die Geschwindigkeit hoch. Kritisiert wurde der teils hohe Luftstand bei den Sprüngen und eben die Sicht. Das Training am Mittwoch war wegen Nebels abgesagt worden. Am Freitag soll auf der Saslong-Rennstrecke der Super-G (11.45 Uhr) gefahren werden, am Samstag zur gleichen Zeit der Abfahrtsklassiker.

Quelle: APA, Pressemitteilung OK Gröden

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

15 + 15 =