Weltcup Herren

Marc Gisin wurde Samstagabend in die Schweiz transportiert

Marc_Gisin_wird_nach_seinem_Sturz_in_Italien_noch_am_Samstag_Abend_in_der_Schweiz_transportiert

Marc Gisin wird noch Heute Abend zurück in die Schweiz transportiert. Sein Zustand ist so stabil, dass er heute Abend mit der Rega für weitere Untersuchungen in die Schweiz zurückgeflogen werden kann. Dieses gab Swiss Ski in einer Medienmitteilung bekannt. Die genauen Diagnosen seiner Verletzungen sind am morgen Sonntagnachmittag zu erwarten.

Der 30-Jährige war in heutige Abfahrt in Gröden auf den Saslong vor den Kamelbuckeln weggerutscht, segelte dann über die Piste und schlug schließlich mit der rechten Körperseite mit voller Wucht auf. Nachher blieb er regungslos auf der Strecke liegen, wo er erstversorgt wurde. Laut unbestätigten Informationen wurde Gisin an Ort und Stelle intubiert. Nach einer Weile wurde er gemäß Informationen des Schweizer Verbands mit dem Helikopter direkt nach Bozen ins Spital gebracht.

Quelle: Swiss Ski Medienmitteilung, APA

Foto: Agence Zoom

 

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

fünfzehn − eins =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend