Worldchampionships_Alpine

ÖSV fährt mit 26, DSV mit 16 Athleten zur WM nach Aare

TEAM_GERMANY_WEIDLE_Kira

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat wie erwartet 26 Athleten für die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften ab Dienstag in Aare (Schweden) nominiert und damit das volle Kontingent von 24 plus Titelverteidiger ausgeschöpft. Die 2017-Weltmeister Marcel Hirscher (Riesentorlauf, Slalom) und Nicole Schmidhofer (Super-G) führen das Aufgebot an, das insgesamt zwölf Damen und 14 Herren umfasst.

Wegen zahlreicher Ausfälle vor allem im Damen-Team von Jürgen Kriechbaum gab es kaum Überraschungen. Riesentorlauf-Spezialistin Eva-Maria Brem und Speed-Fahrerin Mirjam Puchner stehen nicht im Aufgebot, dafür schafften es etwa Franziska Gritsch oder Chiara Mair. Bei den Herren nominierte Andreas Puelacher wie bereits am Samstag fixiert sechs Speedfahrer. Platz fand sich auch für die Riesentorlauf-Spezialisten Stefan Brennsteiner und Roland Leitinger.

DSV fährt mit einer kleinen, aber hoffnungsvollen Mannschaft zu den Alpinen Weltmeisterschaften nach Åre. Das Team besteht sowohl aus arrivierten als auch aus jungen Aktiven mit Perspektive, die in Åre wertvolle Erfahrungen bei einer Großveranstaltung sammeln sollen. Auch Stefan Luitz wird nach seiner Schulterverletzung bei den Weltmeisterschaften an den Start gehen.

„Josef Ferstl, Kira Weidle, Christina Geiger, Michaela Wenig und auch Lena Dürr haben in dieser Saison durch Top-Ergebnisse die Teilnahme für die WM erfahren. Für Meike Pfister, Marlene Schmotz, Manuel Schmid, Dominik Schwaiger, Dominik Stehle und Alexander Schmid geht es darum, sich in Schweden bestmöglich zu präsentieren und unsere WM-Mannschaft zu verstärken.“ sagte DSV Sportdirektor Wolfgang Maier.
quelle: APA, DSV, ÖSV
Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

vierzehn + 15 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend