Weltcup Herren

Saisonende für Mölgg und Theaux

Mölgg_droht_nach_Kreuzbandriss_Karriere-Ende

Dem Südtiroler Manfred Mölgg droht das Karriereende. Der 37-Jährige zog sich nach Informationen der italienischen Teamärzte am Samstag im zweiten Durchgang des Weltcup-Riesentorlaufs in Adelboden einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu und muss die Saison beenden.

Noch ist offen, ob Mölgg die Karriere fortsetzt. 2021 würde mit der WM in Cortina d’Ampezzo ein Großereignis in Italien warten.

Der französische Speed-Spezialist Adrien Theaux fällt indes zumindest für den Rest der Saison aus. Der 35-Jährige zog sich beim Training in Orcieres Merlette einen Kreuzbandriss im rechten Knie sowie Brüche im Schienbeinkopf zu. Der Sieger von bisher drei Weltcuprennen werde in Lyon operiert, gab der französische Ski-Verband bekannt.

Quelle: FISI, FFS, APA

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

5 × fünf =