Weltcup Herren

Saisonende für Schörghofer wegen Bandscheibenvorfalls

Saisonende_für_Schörghofer_wegen_Bandscheibenvorfalls

Riesenslalom-Spezialist Philipp Schörghofer muss die Saison wegen eines akuten Bandscheibenvorfalls im Bereich der Lendenwirbelsäule frühzeitig beenden. Dem Salzburger machten seit zwei Wochen Rückenprobleme zu schaffen, Training war zuletzt kaum möglich. Die Diagnose wurde nach einer Untersuchung im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck vorgenommen, am Freitag wird der 36-Jährige operiert.

Wegen eines Knorpelschadens im Knie fehlte Schörghofer lange im Weltcup, er gab in diesem Winter sein Comeback, war aber nie besser als 20. Zuletzt in Adelboden verpasste er die Qualifikation für den zweiten Durchgang. „Die Ergebnisse waren schlecht, da brauchen wir nicht herumreden, das ist nicht das, was ich will“, hatte der Salzburger im Berner Oberland gesagt und die WM „überhaupt nicht im Kopf“ gehabt, vielmehr auf entscheidende Schritte nach vor gehofft. Das Gegenteil ist eingetreten.

Am Sonntag geht es in Garmisch-Partenkirchen im letzten Weltcup-Rennen vor der WM für Österreichs Ski-Herren noch zumindest um zwei Tickets für den Are-Riesenslalom. Marcel Hirscher geht als Titelverteidiger an den Start, Manuel Feller und Marco Schwarz haben ihre Tickets sicher. Stefan Brennsteiner, Roland Leitinger und Johannes Strolz wollen die letzte Chance nützen.

Quelle: APA

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

sechzehn + 20 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend