Weltcup_Damen

Shiffrin im Sölden-Riesentorlauf knapp vor Robinson

SOELDEN, AUSTRIA - OCTOBER 26: Mikaela Shiffrin of USA in action during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Giant Slalom on October 26, 2019 in Soelden, Austria. (Photo by Alexis Boichard/Agence Zoom)
Superstar Mikaela Shiffrin aus den USA hat die alpine Ski-Weltcup-Saison mit einer Halbzeitführung im Riesentorlauf von Sölden eröffnet. Die Titelverteidigerin in der Disziplinwertung liegt 0,14 Sekunden vor der Neuseeländerin Alice Robinson und 0,86 vor der Italienerin Federica Brignone. Österreichs dezimiertes Team liegt weit abgeschlagen zurück.
Bernadette Schild hatte als Beste 1,96 Sekunden Rückstand, das reichte nicht für die Top Ten. Katharina Truppe folgte mit 2,16. Die ÖSV-Hoffnungsträgerinnen Ricarda Haaser und Eva-Maria Brem lagen aber bereits 2,46 bzw. 2,52 zurück. Bei Ramona Siebenhofer sind es 2,60, bei Franziska Gritsch 2,66.
Auch für die Schweizerinnen reichte es nach dem ersten Durchgang nicht fürs Spitzenfeld. Die mit Nummer 2 ins Rennen gegangene Wendy Holdener liegt auf dem 14. Rang, gefolgt von Lara Gut als 15. und Michelle Gisin als 16. Andrea Ellenberger konnte sich als 21. ebenfalls für den zweiten Durchgang qualifizieren.
Die 17-jährige Robinson hatte bereits als Zweite beim Weltcupfinale im März in Soldeu überrascht, ihr bisher einziges weiteres Mal punktete sie als 16. in Spindleruv Mlyn. Der zweite Durchgang ist für 13.00 Uhr angesetzt.
Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

zwei × 5 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend