Worldchampionships_Alpine

Tamara Tippler schnellste im ersten Abfahrtstraining in Åre

ARE_SWEDEN_FEBRUARY_4_Tamara_Tippler_of_Austria_in_action_during_the_FI_World_Ski_Championships_Women's_Downhill_Training

Tamara Tippler hat am Montag im ersten Training für die WM-Abfahrt der alpinen Ski-Damen in Aare Bestzeit aufgestellt. 0,38 Sekunden dahinter wurde die Corinne Suter Zweite, auf Rang drei landete die Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie (0,44) vor den weiteren österreichische Läuferinnen Nicole Schmidhofer (0,80), Stephanie Venier (1,03) und Ramona Siebenhofer (1,07). Michaela Wenig (Platz 7) wurde beste Deutsche.

Die drei Deutschen Michaela Wenig, Kira Weidle und Viktoria Rebensburg komplettierten die ersten zehn der Ergebnisliste, US-Star Lindsey Vonn reihte sich bei strahlendem Sonnenschein als Elfte ein. Mikaela Shiffrin verzichtete vor dem Super-G am Dienstag auf einen Übungslauf, um „ihre Energielevel im Gleichgewicht zu halten“, wie der US-Skiverband mitteilte.

„Es hat sich nicht so angefühlt, als ob sich das mit einer Bestzeit ausgehen würde“, meinte Tamara Tippler. „Von der Linie ist sicher einiges mehr drinnen. Ich war eigentlich selten auf der Linie, da wo ich es mir vorgestellt habe, aber ich habe probiert, meinen Ski rund durchlaufen zu lassen, nicht querzustellen und einfach eine engagierte Besichtigungsfahrt zu zeigen.“ Im ersten Training taste jede Läuferin die Piste noch ab. „Es ist noch ein bissel so ein weicher Schnee drinnen, das wird sicher noch besser.“

Für eine Schrecksekunde sorgte Super-G-Olympiasiegerin Ester Ledecka, die einen Sprung nicht stehen konnte und stürzte, aber unverletzt blieb. „Ich bin da schlecht reingefahren, wie ich nicht fahren sollte“. Die Tschechin, die auch Snowboard-Olympiasiegerin ist, hatte der Alpin-WM den Vorzug gegenüber der zeitgleich in Park City stattfindenden Freestyle- und Snowboard-WM gegeben.

Der Start des ersten Trainings war zunächst wegen offenbar schlechter Sicht im oberen Teil eine halbe Stunde nach hinten verlegt worden. Die Abfahrt findet am Sonntag (12.30 Uhr) als bereits dritter WM-Bewerb bei den Damen statt. Davor steht am Dienstag (12.30 Uhr) der Super-G sowie am Freitag die Alpine
Kombination (11.00/16.15 Uhr) an. Am Mittwoch und Samstag gibt es weitere Abfahrtstrainings.

Quelle: APA

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

4 × eins =

* Diese Website verwendet Cookies. Mit einem Klick auf OK stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu

Ich stimme zu.

Send this to a friend