Weltcup_Damen

Vonn beendet Karriere nach WM in Åre

Lindsey_Vonn_beendet_Karriere_nach_WM_in_Åre2019

Das letzte große Karriereziel bleibt für Lindsey Vonn außer Reichweite. Wie die Amerikanerin am Freitagabend bekannt gab, wird sie nach der am kommenden Montag startenden Weltmeisterschaft in Åre ihre aktive Karriere beenden. „Mein Körper brüllt mich an zu STOPPEN, und es ist Zeit, dass ich auf ihn höre“, schrieb die 34-Jährige auf Instagram.

Vonn hat in ihrer Karriere 82 Weltcuprennen gewonnen und ist damit Rekordhalterin bei den Damen. Die Bestmarke des Schweden Ingemar Stenmark von 86 Erfolgen, die sie in den vergangenen Jahren jagte, kann sie nun nicht mehr erreichen. Ursprünglich hatte Vonn geplant, erst in der kommenden Saison nach ihren Lieblingsrennen in Lake Louise ihren Abschied zu geben.

Überraschend kommt die Entscheidung der Olympiasiegerin (Abfahrt 2010) und zweifachen Weltmeisterin nicht. Schon vor zwei Wochen in Cortina d’Ampezzo beschäftigte sich Vonn mit Rücktrittsgedanken, wie sie auch offen unter Tränen zugab. Ihr lädiertes Knie lasse Höchstleistungen nicht mehr zu, ließ sie durchblicken. Die folgenden Rennen in Garmisch ließ die Amerikanerin aus. In Åre, wo sie am Montagnachmittag eine Pressekonferenz geben wird, soll nun der Schlusspunkt erfolgen.

„Es waren emotionale zwei Wochen, die härteste Entscheidung meines Lebens zu treffen. Aber ich habe akzeptiert, dass ich nicht weiter Skifahren kann“, so Vonn. Bei den Titelkämpfen in Schweden werde sie die Abfahrt und den Super-G bestreiten. Es sei nie ihre Intention gewesen, dass Verletzungen die Geschichte ihrer Karriere bestimmen, schrieb sie. Auch deshalb habe sie niemandem erzählt, dass sie im vergangenen Frühjahr eine Operation gehabt habe. Dabei sei ein großes Knorpelgewebe, dass sich von ihrem Bein gelöst habe, entfernt worden.

Im vergangenen Sommer habe sie sich besser gefühlt, ehe sie sich im November bei einem Sturz in Copper Mountain ihre linkes Knie wieder schwer verletzte. „Mein Körper ist gebrochen, nicht mehr zu reparieren und lässt mich nicht die letzte Saison bestreiten, von der ich geträumt habe“, schrieb Vonn. In ihrer Krankenakte stehen unter anderem zwei Kreuzbandrisse, ein gebrochener Knöchel und ein Schienbeinkopfbruch. Auch Depressionen machte sie öffentlich.

„Ehrlich, es ist nicht der Rücktritt, der mich ärgert. Aufzuhören, ohne mein Ziel zu erreichen, das wird mich für immer begleiten“, erklärte die Amerikanerin. Sie könne dennoch mit Stolz auf ihre Erfolge zurückblicken: „Ich sage, dass ich etwas erreicht habe, was keine andere Frau in der HISTORIE je geschafft hat. Darauf werde ich FÜR IMMER stolz sein!“

Nach fast zwei Jahrzehnten als Rennfahrerin im Rampenlicht will sich Vonn künftig auf ihr Privatleben konzentrieren. Sie ist mit dem Eishockey-Profi P.K. Subban liiert. „Ich hoffe, dass ich eines Tages noch mit meinen Kinder Skifahren kann“, schrieb sie. In Åre wird die extrovertierte Sportlerin also Goodbye sagen, als Hommage an Stenmark kündigte sie bereits ein besonderes Outfit an.

Quelle: Vonn Insta, APA
Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

neunzehn − neunzehn =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend