Weltcup Herren

Vorweihnachtliches Doppel für Saalbach

FIA_Alpinen_weltcup_der_herren_wird_in_Saalbach_noch_vor_weihnachten_stop_machen

Saalbach-Hinterglemm wird in der kommenden Woche zwei Rennen im alpinen Ski-Weltcup der Herren austragen. Die Salzburger übernehmen auch den vergangenen Sonntag in Val d’Isere ausgefallenen Slalom, der soll nun am 20. Dezember (Donnerstag/10.00/13.00) am Zwölferkogel stattfinden. Der Riesentorlauf, Ersatzrennen für den abgesagten Sölden-Auftakt, wird nun am 19. (Mittwoch/10:00/13:00) ausgetragen.

Der Plan des Ski-Weltverbandes (FIS) wäre gewesen, den Slalom in Frankreich nachzuholen, jedoch konnte dem Vernehmen nach keine Einigung erzielt werden. Die Herren haben nun mit sieben Rennen in neun Tagen mächtig viel Stress vor den weihnachtlichen Festtagen.

In Gröden steht diesen Freitag ein Super-G auf dem Programm, Samstag folgt die Abfahrt. Danach treten die Techniker in Erscheinung: Sonntag geht es mit dem Riesentorlauf in Alta Badia weiter, Montag wird dort ein abendlicher Parallel-Riesentorlauf gefahren. Weiter geht es beim WM Bewerber Saalbach zum Riesentorlauf am Mittwoch und Slalom am Donnerstag und abgeschlossen wir das Ganze mit dem Nachtslalom am Samstag in Madonna di Campiglio.

„Für den ORF galt es, die TV-Produktion abzuklären, und die ÖSV-Verbandsleitung musste in Zusammenarbeit mit dem OK Saalbach die nötige Finanzierung sicherstellen. Wie ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel erklärt, hat für ihn der Sport absolute Priorität, und daher gibt es in Notsituationen seine volle Unterstützung“, schrieb der ÖSV. Die Schneekontrolle in Saalbach zeigte am Mittwoch beste Bedingungen.

Die für 21./22. Dezember in Saalbach-Hinterglemm geplant gewesenen Europacup-Rennen im Super-G wurden auf 7./8. Februar 2019 ebendort verschoben.

Quelle: APA

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

eins × drei =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend