Worldchampionships_Alpine

Erwartungsgemäßes Duell Holdener – Vlhova um Kombi-Gold

ARE, SWEDEN - FEBRUARY 8: Wendy Holdener of Switzerland competes during the FIS World Ski Championships Women's Alpine Combined on February 8, 2019 in Are Sweden. (Photo by Alexis Boichard/Agence Zoom)

Das Duell um die Goldmedaille bei der Alpinen Kombination der Damen am Freitag in Aare heißt erwartungsgemäß Wendy Holdener gegen Petra Vlhova aus der Slowakei. Holdener nimmt nach der Abfahrt auf verkürzter Strecke 0,30 Sekunden Vorsprung auf Vlhova in den Slalom (ab 16.15 Uhr) mit. Ramona Siebenhofer gewann die Abfahrt.

Siebenhofer lag bei Schneefall nur 0,01 Sekunden vor Ilka Stuhec (SLO), es folgten Ragnhild Mowinckel (NOR/0,06), Corinne Suter (SUI/0,34), Holdener (0,42), Federica Brignone (ITA/0,60) und Haaser auf den Plätzen zwei bis sieben. Lindsey Vonn, die zeitgleich mit Vlhova (je 0,72) Achte wurde, fuhr nur zu Trainingszwecken für die Spezialabfahrt mit. Ihre US-Landsfrau Mikaela Shiffrin hatte auf ein Antreten verzichtet, die Olympia-Zweite und Slalom-Serien-Weltmeisterin wäre die Topfavoritin gewesen.

Titelverteidigerin Holdener hatte gehofft, in der Abfahrt noch mehr rauszuholen. „Ich probiere jetzt im Slalom, noch einmal alles zu geben“, kündigte die 25-Jährige an. Vlhova indes war mit ihrem Rückstand sehr zufrieden. „Ich habe probiert, den Ski gehen zu lassen, das ist mir gelungen. Im Slalom ist jetzt alles offen“, betonte die 23-Jährige.

Nur Außenseiterchancen hat Siebenhofer, das flache Slalomgelände komme ihr aber entgegen. „Ich bin über den Slalom in den ÖSV gekommen, es ist zwar schon lange her, aber man verlernt es nicht. Um mit einer Wendy mitzuhalten, wird es aber nicht reichen“, meinte die 27-jährige Steirerin.

Quelle: APA

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

eins × 4 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend