Weltcup_Damen

Abbruch des Riesenslaloms der Damen in Killington

KILLINGTON, USA - NOVEMBER 27:Due to the strong wind and bad weather conditions , the race is cancelled during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Giant Slalom on November 27, 2021 in Killington USA. (Photo by Alexis Boichard/Agence Zoom)

Wettermäßig läuft es bei den Übersee-Rennen bisher nicht nach Plan. Nachdem wegen starker Schneefälle die gestrige Herrenabfahrt in Lake Louise abgesagt hatte werden müssen, konnte auch der Riesenslalom der Damen in Killington heute nicht über die Bühne gebracht werden. Starke Windböen führten zu einem Abbruch des Rennens in Vermont, nachdem dieses mit einer halben Stunde Verspätung gestartet worden war – um 16.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Außergewöhnliche Windverhältnisse sind in den Skigebieten Neuenglands keine Seltenheit. Schon vor zwei Jahren hatten diese das Rennen in Killington geprägt. Dass angesichts des schlechten Wetters am heutigen Tag der erste Durchgang überhaupt gestartet worden war, hatte vielerorts für Verwunderung gesort. In diese Richtung äußerte sich auch Ramona Siebenhofer im Interview. Sie zählte zu den wenigen Läuferinnen, die beim Abbruch des Rennens schon im Ziel waren. In Führung lag zu diesem Zeitpunkt die Französin Tessa Worley. Nachdem auch noch die Zeitnehmung ausgefallen war, war schließlich „Race cancelled“ zu lesen.

Morgen steht in Killington ein Slalom auf dem Programm der Start zum ersten Durchgang erfolgt um 15.45 Uhr.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

1 + eins =