Weltcup Herren

Abfahrt in Saalbach wegen Schlechtwetters abgesagt

SAALBACH, AUSTRIA - MARCH 5 : Ambiance during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Men's Downhill on March 5, 2021 in Saalbach Austria. (Photo by Alexis Boichard/Agence Zoom)

Das Wetter hat den Veranstaltern bei der ersten von zwei geplanten Abfahrten in Saalbach einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nachdem das Rennen um 11.30 Uhr nach einer durch starken Nebel bedingten Verschiebung doch gestartet worden war, musste es aufgrund der wechselhaften Bedinungungen nach neun Läufern bereits wieder unterbrochen werden. Die Jury entschied sich für eine Stunde Wartezeit, um das Rennen dann wegen des weiterhin vorhandenen Nebels und des dichten Schneefalls ganz abzubrechen. Es dürfte in dieser Rennsaison auch nicht mehr nachgeholt werden. Damit stehen mit dem morgigen Rennen in Saalbach und dem Saisonfinale in Lenzerheide heuer nur noch zwei Abfahrten auf dem Programm.

Zum Zeitpunkt des Rennabbruchs war der Italiener Dominik Paris in Führung gelegen. Er wäre damit auf dem Weg zu seinem 20. Weltcupsieg gewesen. Den Abbruch nahm der Rennläufer sportlich: „Die Entscheidung war nicht falsch, da das Rennen nicht fair war“, erklärte der Südtiroler im Interview mit dem ORF. Er war vor den beiden Österreichern Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer in Führung gelegen. Nach der Fahrt des Franzosen Johan Clarey war das Rennen dann unterbrochen worden.

Im Hinblick auf die Entscheidung im Abfahrtsweltcup kommt das heute nicht gewertete Rennen dem Schweizer Beat Feuz zugute. Er liegt damit in dieser Wertung weiterhin 48 Punkte vor Matthias Mayer und 118 Punkte vor Dominik Paris in Führung.

 

Foto: Agence Zoom

 

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

acht + eins =