Weltcup_Damen

Adeline Mugnier beendet ihre Karriere

Mit einem ausführlichen Post in den sozialen Medien gab die französische Skirennläuferin Adeline Mugnier (die früher unter ihrem ledigen Namen als Adeline Baud an den Start gegangen war) heute das Ende ihrer Karriere bekannt. „Auch wenn ich kein olympischer Champion bin, so hatte ich doch die Chance, intensive Momente zu erleben, die nicht von jedem erreicht werden können“, schrieb Mugnier unter anderem auf ihrer Facebookseite.

Die 1992 geborene Skirennläuferin stammt aus Les Guts in den französischen Alpen und begann ihre Karriere als 15-jährige mit dem Start bei FIS-Rennen. Ab der Saison 2010/11 folgten erste Einsätze bei Weltcuprennen, wobei sie sich in den kommenden Jahren auf die technischen Disziplinen konzentrierte. In ihrer Karriere war sie 102 Mal im Weltcup am Start, wobei ihr sechs Platzierungen unter den besten zehn gelangen. Ihren größten Karriereerfolg erreichte sie bei den Weltmeisterschaften in St. Moritz mit dem Sieg im Teambewerb.

Am 2. Jänner 2019 verletzte sich Adeline Mugnier bei einem Trainingssturz schwer. Nach einem Kreuzbandriss war die Saison zu Ende, ein Antreten bei der WM in Aare wurde dadurch unmöglich gemacht. Die Französin versuchte nach einer Operation und der Rehabilitation ein Comeback, gab dieses nach drei Tagen jedoch auf. „Manchmal müssen wir die Realität akzeptieren und harte Entscheidungen treffen“, schrieb sie in ihrem Statement.

 

Quelle: https://www.facebook.com/adelinebaud/

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

eins × zwei =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend