Weltcup Herren

Alex Vinatzer führt im Slalom von Alta Badia

ALTA BADIA, ITALY - DECEMBER 21 : Alex Vinatzer of Italy in action during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Men's Slalom on December 21, 2020 in Alta Badia Italy. (Photo by Francis Bompard/Agence Zoom)

Anstelle des bisherigen Parallelrennens steht heute ein Slalom der Herren in Alta Badia auf dem Programm, gleichzeitig das erste Saisonrennen in dieser Disziplin. Für die Spezialisten der kurzen Stangenabstände ist das gleichzeitig eine Standortbestimmung wenige Tage vor Weihnachen. Der erste Durchgang war ein Rennen der kurzen Abstände, bei dem sich lediglich Alex Vinatzer vergleichsweise deutlich von der Konkurrenz absetzen konnte. Der Slalom-Juniorenweltmeister liegt 0,27 vor dem Schweizer Daniel Yule in Führung. An der dritten Stelle konnte sich der Österreicher Michael Matt mit 0,36 Sekunden Rückstand klassieren. Der Rennläufer des Skilcubs Arlberg startete damit sehr gut in die neue Saison, nachdem die Erfolge in den vergangenen zwei Jahren eher ausgeblieben waren.

Die beiden Norweger Sebastian Foss-Solevaag und Henrik Kristoffersen liegen auf den Rängen vier und fünf. Mit ihnen wird im Finale genauso zu rechnen sein wie mit den Franzosen Alexis Pinturault und Viktor Muffat-Jeandet. Zweitbester Schweizer ist Ramon Zenhäusern auf Platz acht.

Von den acht gestarteten Österreichern schafften sechs die Qualifikation für den zweiten Durchgang. Abgesehen von einem Fehler gelang Marco Schwarz eine gute Fahrt, die für Platz zehn reichte. Durchaus zufrieden können auch Manuel Feller (13.) und Fabio Gstrein (14.) mit ihrer Ausgangsposition sein. Relativ früh werden am Nachmittag Adrian Pertl (20.) und Christian Hirschbühl (25.) ins Rennen gehen.

Auch die Schweiz wird mit sechs Läufern ein starkes Kontigent im Finale stellen. Tanguy Nef sicherte sich im ersten Durchgang den starken zwölften Platz. Die Qualifikation schafften darüber hinaus auch Loic Meillard (23.), Luca Aerni (24.) und Marc Rochat (27.).

Der zweite Durchgang in Alta Badia beginnt um 13.00 Uhr.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

eins × eins =