Weltcup_Damen

Corinne Suter schnellste im Garmisch-Abfahrtstraining

Corinne_Suter_schnellste_im_abfahrtstraining_in_Garmisch

Im einzigen Training für die Weltcup-Abfahrt der alpinen Ski-Damen am Samstag in Garmisch-Partenkirchen hat Corinne Suter Bestzeit aufgestellt. 0,19 Sekunden dahinter landete Lokalmatadorin Viktoria Rebensburg aus Deutschland, es folgte Federica Brignone (0,34) auf Platz 3, Ilka Stuhec (+0,54) auf Platz 4 und Ester Ledecka (+0,82)  auf Platz 5.

Nach zu beseitigenden Sturmschäden war die Kandahar am Donnerstag noch nicht trainingsbereit, weshalb sich die Damen mit einem Testlauf am Freitag zufriedengeben mussten.

Das Training war nach einem Sturz von Nathalie Gröbli länger unterbrochen, sie wurde mit dem Rettungsschlitten abtransportiert und mit dem Helikopter ins Spital in Garmisch Partenkirchen geflogen. Die B Kader-Athletin von Swiss Ski erlitt dabei einen offenen Schien- und Wadenbeinbruch links. Sie wurde in Garmisch-Partenkirchen sofort operiert.

Mirjam Puchner hatte Glück, als sie einmal spektakulär am Netz entlangrutschte und zu Sturz kam. „Der Kopf tut jetzt nicht mehr weh, aber das Genick werde ich spüren“, sagte die Salzburgerin im Ziel. Da sie nicht weit gekommen sei und so kein wirkliches Training gehabt habe, heiße es nun am Samstag, „das Herz in die Hand zu nehmen“.
Quelle: APA
Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

3 + zehn =