Weltcup_Damen

De Aliprandini führt im Adelboden

ADELBODEN_De_Aliprandini_führt_im_Adelboden

Der Riesenslalom-Klassiker der Ski-Herren in Adelboden hat ein überraschendes Zwischenergebnis gebracht. Der Italiener Luca De Aliprandini liegt nach dem ersten Durchgang voran, dahinter folgt Giovanni Borsotti, der mit Nummer 53 nur vier Hundertstelsekunden langsamer war als sein Landsmann. Als Dritter liegt Loic Meillard nur 0,11 Sekunden zurück.

Die Zeitabstände sind extrem knapp. Es folgten der Kanadier Erik Read und der Franzose Mathieu Favre (beide 0,13) auf dem Platz 4. Zan Kranzec rangierte auf dem 6. Platz und Flip Zubcic auf dem 7. Platz.

Marco Schwarz rangierte als bester Österreicher auf dem 21. Platz, Patrick Feuerstein liegt auf Platz 25.  Von der schweizer Mannschaft schafften Daniele Sette, Cedric Noger und Justin Murisier die Qualifikation für den zweiten Lauf mit den Plätzen 13, 19 und 24.

De Aliprandini fühlt sich in Adelboden besonders wohl. Dem Freund von Michelle Gisin gelang im Berner Obernland vor zwei Jahren seine bisher beste Weltcup-Platzierung, als er Vierter wurde. Borsotti war im Dezember 2015 Sechster in Val d’Isere.

Zweiten Durchgang beginnt um 13.30 Uhr.

Quelle: APA
Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

vier × zwei =