Corona_Blog Weltcup Herren Weltcup_Damen

Diskussionen um den Rennkalender 2020/2021

Beat_Feuz_Schnellste_im_ersten_Lauberhorn_Training

Die Saison 2020/2021 steht unter den Zeichen der Corona-Pandemie unter keinem guten Stern. Nachdem zumindest verlautbart wird, dass es eine solche Saison geben wird, drehen sich jetzt zahlreiche Diskussionen um die Ausgestaltung des Rennkalenders.

So ist generell noch offen, ob es in 2020 überhaupt Rennen in den USA geben wird, zumal noch nicht einmal die Lufthansa als involviertes Flugunternehmen weiss, ob es Flüge dorthin geben kann.

Und auch um die europäischen Rennen entspannt sich eine leider nicht ganz offene und so auch von Spekulationen durchzogene Debatte.

Soll es zum Lauberhornrennen in Wengen einen Slalom geben oder nicht? Gibt es überhaupt Technik- und Speeddisziplinen jeweils an einem Ort? Rund um die Corona-Einschränkungen gibt es innerhalb der FIS heftige Diskussionen. Im Zusammenhang steht das immer auch mit den jeweiligen Einreisebestimmungen der Austragungsländer, die sich jedoch ständig ändern können. Möglicherweise werden die Slaloms von Wengen auch nach Schladming (Österreich) verlegt (wir haben bereits berichtet). Aber auch hier ist wohl das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Schlussendlich bleiben aber die Probleme vor allem an den regionalen Organisatoren hängen, die schon jetzt überlegen müssen, welche Risiken sie mit dem anstehenden Rennkalender auf sich nehmen wollen oder können. Da ist deutlich mehr als nur Phantasie gefragt, zumal schon jetzt in einzelnen Ländern eine zweite Corona-Welle ins Rollen gekommen scheint.

Auch wenn sich die FIS bis Ende Oktober zum Rennkalender, möglichen Kombinationen von Speed- und Technikdisziplinen und damit im Zusammenhang stehenden Fragestellungen äussern will, bleibt doch offen, ob die dann getroffenen Beschlüsse Bestand über die gesamte Saison 2020/2021 haben können. Kompliziert werden diese Entscheidungen ohnehin sein.

Wir bleiben am Thema und berichten immer zeitnah!

 

Text: skionline

Quellen: ORF Sport, FIS, APA

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

vierzehn + sechs =