Worldchampionships_Alpine

Eine WM-Eröffnung im Zeichen von Corona

CORTINA D'AMPEZZO, ITALY - FEBRUARY 7 : A general view during the FIS Alpine Ski World Championships Opening Ceremony on February 7, 2021 in Cortina d'Ampezzo Italy. (Photo by Alain Grosclaude/Agence Zoom)

Mit einer Show, die aufgrund der Corona-Pandemie in erster Linie für die Menschen an den Fernsehgeräten abgehalten wurde, sind gestern die 46. Alpinen Skiweltmeisterschaften im italienischen Wintersportort Cortina d´Ampezzo eröffnet worden. Das etwa 75 Minuten dauernde Spektakel wurde von der italienischen Radiosprecherin Petra Loreggian moderiert. Bei der im Zentrum von Cortina veranstalteten Zeremonie traten verschiedene Künstlerinnen und Künstler auf, darunter etwa die Sängerin Gianna Nannini. Die Eröffnung wurde als Reise durch den Skisport und die landschaftlichen Reize Italiens gestaltet, wobei sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verbanden.

Aktive Sportlerinnen und Sportler nahmen aufgrund der strengen Corona-Regeln nicht an der Eröffnung teil. Insgesamt sind 71 Nationen bei den Weltmeisterschaften vertreten, wobei 13 Bewerbe in den nächsten zwei Wochen stattfinden. Österreich wird durch 24 Athletinnen und Athleten repräsentiert. Die Eröffnungsfeier war von starkem Regen geprägt, und auch schon der erste geplante Wettbewerb – die heutige Kombination der Damen – fiel dem schlechten Wetter zum Opfer. Morgen ist in Cortina der Super-G der Damen angesetzt, jener der Herren wurde auf Donnerstag verschoben.

 

Foto: Agence Zoom

 

 

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

3 × eins =