Skicross

Fanny Smith dominierte in ersten Weltcup in Sunny Valley

Fanny_Smith_dominierte_in_ersten_skicross_weltcup_in_sunny_Valley_russland

Fanny Smith reüssierte nach den missglückten Weltcup-Rennen in Feldberg am Samstag im ersten von zwei Weltcup-Rennen an diesem Wochenende im russischen Sunny Valley in gewohnt starker Manier. Die 26-Jährige dominierte das grosse Finale gegen ihre grosse Konkurrentin Sandra Näslund und baute die Führung im Skicross-Weltcup auf die Schwedin weiter aus. Hinter der Schwedin Sandra Näslund raste Andrea Limbacher auf Rang drei. Sie holte damit den zweiten Podestplatz innerhalb einer Woche, nachdem sie bereits am vergangenen Sonntag in Feldberg (GER) Zweite geworden war. Vierte wurde Mariella Thompson (CAN).

Bei den Herren baute der Franzose Bastien Midol mit seinem Sieg vor Filip Flisar (SLO) und Jean Frederic Chapuis (FRA) seine Weltcup-Führung weiter aus. Nach einem Sturz in das grosse Finale klassierte sich Fiva zum 3. Mal in dieser Saison auf dem undankbaren 4. Platz.

Am Sonntag starten die Skicrosser gleichenorts zum zweitletzten Weltcup-Rennen, bevor am 17. März 2019 die Athletinnen und Athleten im Veysonnaz zum grossen Weltcup-Finale antreten.

Quelle: ÖSV, Swiss Ski

Foto: Insta Fanny Smith

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

1 × 1 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend