Weltcup Herren

Feuz im Gröden-SuperG mit Mittelhandknochenbruch

Feuz_im_Gröden-Super-G_mit_Mittelhandknochenbruch

Der Schweizer Skistar Beat Feuz hat sich am Freitag beim alpinen Weltcup-Super-G in Val Gardena links einen Mittelhandknochenbruch zugezogen. Passiert ist die Verletzung, als der 32-Jährige auf der Fahrt zu Rang neun an einem Tor angeschlagen hat. Untersuchungen in Innsbruck haben ergeben, dass keine Operation erforderlich ist. Feuz reist mit der Schweizer Mannschaft am Mittwoch nach Bormio an.

„Die Hand ist zurzeit ruhig gestellt und ich hoffe, dass ich mit einer speziellen Schiene in Bormio wieder fahren kann“, wurde der Speed-Spezialist in einer Aussendung des Schweizer Ski-Verbandes zitiert.

Quelle: Swiss Ski, APA
Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

10 − fünf =