Unkategorisiert Weltcup Herren

Henrik Kristoffersen siegt im Riesenslalom von Kranjska Gora

KRANJSKA GORA, SLOVENIA - MARCH 13: @title@ during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Men's Giant Slalom in March 13, 2022 in Kranjska Gora Slovenia. (Photo by @photographer@)

Am vorletzten Weltcupfinale in dieser Wintersaison stehen im alpinen Skiweltcup der Herren zwei Riesenslaloms im slowenischen Kranjska Gora an. Das erste von zwei Rennen konnte Henrik Kristoffersen für sich entscheiden, der nach den Olympischen Winterspielen immer besser in Form gekommen ist. Der Norweger siegte 0,33 Sekunden vor den ex aequo auf Platz zwei liegenden Lucas Braathen und Marco Odermatt. Der junge Schweizer konnte sich damit vorzeitig den Gewinn der kleinen Kristallkugel im Riesenslalom sichern. Im Gesamtweltcup liegt er nunmehr 269 Punkte vor dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde und steht damit de facto auch schon als Sieger fest.

„Im zweiten Durchgang bin ich gut gefahren, habe aber nicht wirklich Vollgas gegeben. Der zweite Lauf war dann wirklich sehr gut“, meinte Henrik Kristoffersen zu seiner Leistung. „So locker wie in den nächsten Rennen bin ich wohl schon lange nicht mehr gefahren“, blickte Marco Odermatt angesichts der Gesamtwertungen locker auf die nächsten Tage. Im vergangenen Jahr hatte er die Kristallkugeln nur knapp verpasst, heuer steht er nunmehr als Riesenslalom-Weltcupsieger fest, und wohl auch als Sieger des Gesamtweltcups, auch wenn er sich zu diesem noch nicht gratulieren lassen wollte.

Als bester Österreicher landete Stefan Brennsteiner auf dem fünften Platz, mit dem er sich sehr zufrieden zeigte. Auch Manuel Feller freute sich über den neunten Platz, insbesondere angesichts seines Trainingsrückstands im Riesenslalom. Raphael Haaser fiel im zweiten Durchgang etwas zurück, er beendete das Rennen als 17.

Aus Schweizer Sicht ist neben Marco Odermatt vor allem die Leistung von Loic Meillard erwähnenswert. Er konnte sich im Finale massiv verbessern und landete letztlich auf dem vierten Platz. Gina Caviezel (8.) und Justin Murisier (12.) komplettierten die gute Mannschaftsleistung.

Morgen steht in Kranjska Gora ein weiterer Riesenslalom an. Der erste Durchgang beginnt um 9.30 Uhr.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

14 − vier =