Corona_Blog Weltcup Herren Worldchampionships_Alpine

„… ich bin froh, dass ich keine Schmerzen habe“

KITZBUEHEL_AUSTRIA_JANUARY_24_Hannes_Reichelt_Austria_in_action_during_the_FIS_Alpine_Ski_World_Cup_Men's_Downhill_Training

… das dürfte die wesentliche aktuelle Aussage von Hannes Reichelt (AUT) sein, der sich jetzt wieder zurück auf dem Schnee meldet. Nach seiner schweren Knieverletzung im Dezember 2019 und der anschliessenden langwierigen Rehabilitation hat sich der österreichische Ski-Akrobat jetzt wieder zurückgemeldet.

Seine ersten ernsthaften Skiversuche hat Hannes Reichelt auf dem Rettenbachferner in Sölden auf die Bretter gelegt und sich dabei sichtlich wohl gefühlt. Gemeinsam mit seinem Trainer Martin Sprenger hat Reichelt auf dem Gletscher seine eher zaghaften Erstversuche nach nunmehr 178 Tagen gewagt.

Das war heute gemütliches Skifahren. Ich bin sehr zufrieden mit dem ersten Tag und bin froh, dass ich keine Schmerzen habe.“ Dieses Statement lässt doch hoffen, dass wir den Österreicher zum Saisonauftakt 2020/2021 in Sölden sehen werden.

Bis dahin sind noch ein paar Wochen Zeit, aus den zaghaften gemütlichen Skiversuchen wieder ein echtes Rennfeeling zu erzeugen. Und das brauchen wir nach einer Corona-verseuchten Saison 2019/2020 doch letztlich alle.

Text: skionline

Quelle: ÖSV

Bild: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

fünfzehn − sechs =