Weltcup_Damen

Italienische Doppelführung bei der Kombination in Zauchensee

ZAUCHENSEE, AUSTRIA - JANUARY 12 : Federica Brignone of Italy competes during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Alpine Combined on January 12, 2020 in Zauchensee Austria. (Photo by Christophe Pallot/Agence Zoom)

In der Alpinen Kombination im Ski-Weltcup der Damen in Zauchensee gibt es nach dem Super-G eine italienische Doppelführung. Federica Brignone bewältigte die Speedstrecke am Sonntag als Schnellste vor der Riesentorlauf-Spezialistin Marta Bassino. Als beste Österreicherin liegt die WM-Vierte Ramona Siebenhofer auf dem vierten Platz.

Bereits ausgeschieden sind unter anderem Mikaela Shiffrin (USA), Petra Vlhova (SVK) und Michelle Gisin (SUI), die ebenfalls zum Kreis der Favoritinnen zählten. Auch die Speed-Spezialistinnen Sofia Goggia (ITA) und Ilka Stuhec (SLO) konnten sich auf der unruhigen Piste nicht im Kurs halten. Die Kombination wird ab 11.45 Uhr mit dem Slalom finalisiert, gestartet wird in der Reihenfolge des Super-G-Ergebnisses.

Aus Schweizer Sicht verlief das Rennen durchwachsen. Erfolgreich war es vor allem für Wendy Goldener. Als Drittplatzierte zählt sie zu den absoluten Favoritinnen auf den Sieg in der Kombination. Mit Nathalie Gröbli (9.) und Rahel Kopp (26.) werden zwei weitere Schweizerinnen im Slalom starten. Die drei anderen Schweizer Athletinnen schieden alle beim gleichen Tor aus. Bitter war es vor allem für Michelle Gisin, die zu den Favoritinnen auf den Kombinationssieg gegolten hatte.

Quelle:APA
Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

18 − fünfzehn =