Weltcup_Damen

Lara Gut-Behrami gewinnt die Qualifikation beim Parallel-Event in Zürs

LECH, AUSTRIA - NOVEMBER 26: Lara Gut-behrami of Switzerland in action during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Parallel Giant Slalom on November 26, 2020 in Lech Austria. (Photo by Millo Moravski/Agence Zoom)

Als bereits viertes Damenrennen in dieser vom Coronavirus geprägten Saison geht heute der Parallel-Riesenslalom der Damen in der Flexenarena in Zürs am Arlberg über die Bühne. Einige Änderungen im Regelwerk sollten diese Disziplin attraktiver machen, wobei das heutige Rennen das einzige seiner Art in diesem Winter sein wird. Dazu zählt eine größere Pause zwischen der Qualifikation und dem Finale, die von den Athletinnen immer wieder eingefordert worden war. Deshalb ging bereits am Vormittag der erste Teil des Bewerbs über die Bühne. Die besten 16 Athletinnen der Qualifikation starten dann im Finale am Abend.

Für die Qualifikation wurden die Zeiten der beiden Läufe addiert. Dabei konnte sich die Schweizerin Lara Gut-Behrami an die Spitze setzen. Mit 46,52 Sekunden legte sie die beste Marke vor, und verwies Sara Hector (+0,16) und Petra Vlhova (+0,24) auf die Ränge zwei und drei. Hector ist die einzige schwedische Rennläuferin, die in Zürs am Start ist, nachdem ihre Kolleginnen in Finnland positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Für Vlhova bedeutet der dritte Rang eine gute Ausgangsposition für das Finale. Das Rennen in Zürs wird auch im Gesamtweltcup gewertet, für den die Slowakin zweifellos eine der Favoritinnen ist.

Vier Österreicherinnen konnten sich ebenfalls für das Finale qualifizieren. Die beste Leistung zeigte Franziska Gritsch als Sechste. Sie erreichte im zweiten Qualifikationslauf sogar die beste Zeit aller Läuferinnen. Elisa Mörzinger (8.), Katharina Liensberger (13.) und Katharina Truppe (15.) werden bei den CO-Durchgängen am Abend ebenfalls am Start stehen. Chiara Mair musste das Rennen in Zürs auslassen, nachdem sie positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Das Finale in Zürs beginnt um 17.45 Uhr.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

drei + 2 =